Von Nils Reschke 0
Wetten, dass..?

Markus Lanz und sein Versprechen: Grüße an die Heimat

Bis zur ersten Show nach dem Abschied von Thomas Gottschalk im Oktober werden noch einige Monate ins Land ziehen. Dennoch ist Markus Lanz nach seinem „Ja“ zu „Wetten, dass..?“ schon jetzt ein gefragter Interviewpartner. Jetzt verriet der Moderator, dass er auch Frau Angela um Rat gefragt habe.


Seitdem feststeht, wer der neue Moderator der beliebten Unterhaltungsshow am Samstagabend ist, wird heftig darüber diskutiert, ob Markus Lanz die Mammutaufgabe „Wetten, dass..?“ auch tatsächlich stemmen kann. Schließlich tritt der Moderator in besonders große Fußstapfen eines Thomas Gottschalk, der die Show jahrzehntelang prägte. Offensichtlich ist selbst Markus Lanz höchstpersönlich nicht sicher, ob er dieser Aufgabe gerecht werden wird. Vom ZDF gebe es zwar keine Vorgabe, was die Quoten der Show anginge. Aber Lanz sagt auch: Ein Scheitern am Samstagabend sei aus beruflicher Sicht „ziemlich böse“. Ein Gedanke, an dem er sich nur schwer gewöhnen könnte, vermutet Lanz.

Mittlerweile wissen wir auch, dass wir es ein Stück weit seiner 29-jährigen Frau Angela zu verdanken haben, dass Markus Lanz überhaupt grünes Licht für die Moderation gegeben habe. Ohne ihre Unterstützung und Rückendeckung würde er diesen Job erst gar nicht packen, gab der Moderator zu Protokoll. Angela habe ihm am Ende ohne Drängen geraten: „Ja, du kannst das machen.“ So oder so sei die Moderation von „Wetten, dass..?“ eine einmalige Chance für ihn, ja sogar „eine nationale Aufgabe“, wie Markus Lanz der Bild am Sonntag verriet.

Der gebürtige Südtiroler verriet auch, dass er damals in der italienischen Heimat immer vor dem Fernseher geklebt habe, wenn erst Frank Elstner, dann Thomas Gottschalk Samstagabends das Publikum in Deutschland, Österreich und der Schweiz begrüßt habe – nur eben nicht das in Südtirol. „Das war regelmäßig eine mittelschwere Staatskrise“, schmunzelt Lanz und verspricht mit einem Augenzwinkern, so etwas soll unter seiner Regie nie wieder passieren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: