Von Mark Read 0
Stadtwette erneut verloren

Markus Lanz muss als "Chippendale" halbnackt tanzen

Bereits bei seiner Premiere als "Wetten, dass...?"-Moderator im Oktober hatte Markus Lanz die Stadtwette verloren. Gestern passierte es ihm bei seiner zweiten Sendung zum zweiten Mal. Diesmal muss er als Strafe oben ohne tanzen.


Mal sollte sich nicht mit der Stadt Bremen auf eine Wette einlassen. Diese Lehre dürfte "Wetten, dass...?"-Moderator Markus Lanz gestern gezogen haben, als er seine Stadtwette mit der Hansestadt verlor. Zu Beginn seiner zweiten, sehr gelungenen Sendung als "Wetten, dass ...?"-Moderator (einen Bericht gibt es hier) wettete Lanz, dass am Ende der Übertragung keine 100 Bremer auf der Bühne stehen würden und mit Reitstiefeln, Sakko und Sonnenbrille bekleidet das Kult-Video "Gangnam Style" des Südkoreaners Psy nachstellen würden.

Doch da hatte seine Rechnung ohne die Bremer gemacht. Angeführt von "GNTM"-Choreograf Jorge Gonzales und angeleitet von Gossip-Sängerin Beth Ditto führten über 100 Bewohner der Hansestadt den Tanz auf. Dem 43-jährigen Lanz blieb nichts anderes übrig, als seine Niederlage einzugestehen. Und da Wettschulden bekanntlich Ehrenschulden sind, muss er nun als Mitglied der Männer-Strip-Tanzgruppe "Chippendales" tanzen.

Die muskulösen, knackigen Männer mit den nackten Oberkörpern sind längst kult. Dass Lanz ebenfalls sehr sportlich ist, bewies er nicht zuletzt gestern, als er ein Mitglied des Publikums zu einer Partie Sackhüpfen herausforderte. Doch um als waschechter "Chippendale" durchzugehen, muss der gebürtige Südtiroler schon noch ein paar Muskeln draufpacken. Wir sind gespannt, wie sich Lanz schlägt.

Bereits bei seiner ersten "Wetten, dass ...?"-Show im Oktober hatte Lanz die Stadtwette gegen Düsseldorf verloren. Daraufhin musste er, mit einem Fortuna-Trikot bekleidet, von Düsseldorf nach Köln joggen - eine Marathon-Distanz von 42 Kilometern! Diesmal wird es eine Spur sexier werden.


Teilen:
Geh auf die Seite von: