Von Lisa Thiemann 0
Der Moderator rechnet ab

Markus Lanz: Klare Ansage an seine Kritiker

Seitdem Markus Lanz die Moderation für die erfolgreiche Show ''Wetten, dass..?'' übernommen hat, hagelt es für ihn ständig Kritik. In einem großen Interview mit dem Hamburger Magazin ''stern'' äußert sich der ZDF-Moderator nun über die Vorwürfe und macht seinen Kritikern eine klare Ansage.

Markus Lanz macht eine klare Ansage an seine Kritiker

Markus Lanz

(© Getty Images)

Der übernommene Moderationsjob von ''Wetten, dass..?'' ist für Markus Lanz (44) kein Zuckerschlecken. Ständig muss er Kritik über sich ergehen lassen – jetzt rechnet er damit ab. ''Ich wusste, dass ich auf eine Lichtung rausgehe, und die Typen sitzen schon da mit gespannter Flinte'', beschreibt der ZDF-Moderator gegenüber ''stern''. Als Beispiel nennt er das Politmagazin ''Spiegel'', denn es habe ihn schon ''erledigt, bevor die erste Minute gesendet war''.

Er sieht sich nicht als Verlierer

Auch mit den Online-Medien geht der 44-Jährige hart ins Gericht. ''Wetten, dass..?'' sei eine große Show und jeder wisse, dass er Aufmerksamkeit durch einzelne Angriffe erlangen kann. Damit ''kriegen die Onlinemedien die gottverdammten Klicks, die sie brauchen – für Werbung. Es ist ein Geschäft.'' Trotzdem sieht sich Markus Lanz auch mit eher mäßigen Quoten ''nicht als Verlierer'', sondern findet es eher schade, ''dass man Millionen Menschen etwas kaputt schreibt''. Will Markus Lanz bald mit ''Wetten, dass..?'' wieder aufhören? Auf diese Frage hat der Moderator eine klare Antwort: ''Jetzt aufzuhören, wäre uncool. Schon um ein paar Leute aus der Meute zu ärgern, muss ich weitermachen. Das Wichtigste aber ist: Es gibt Millionen von Menschen, die diese Sendung lieben.''

Am nächsten Samstag, den 14. Dezember 2013 wird eine neue Folge von ''Wetten, dass..?'' ausgestrahlt. Diese Gäste werden wir in der Show sehen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: