Von Andrea Hornsteiner 2
"Keine blonde Barbie"

Markus Lanz: Deshalb mag er Cindy aus Marzahn so sehr

Markus Lanz holte sich als Verstärkung für "Wetten, das ...?" Cindy aus Marzahn hinzu. So zeigte sich die 41-Jährige schon zum wiederholten Mal souverän an der Seite des Moderators. Nun verriet Markus Lanz, warum er so begeistert von ihr als Co-Moderatorin ist.


Bereits seit stolzen 30 Jahren gibt es die beliebte Show "Wetten, dass...?" im deutschen Fernsehen.

Auch aktuell erfreuen sich an ihr zahlreiche Zuschauer. So ist das TV-Format auch mit Nachfolge-Moderator Markus Lanz noch immer ein Quoten-Hit.

Allerdings ist sich dieser sicher, dass die Show noch eine Konzept-Veränderung vertragen könnte.

Der Anfang wurde erst kürzlich gemacht, in dem Cindy aus Marzahn dem Publikum als Co-Moderatorin vorgestellt wurde. Nun verriet Markus Lanz gegenüber "Superillu", dass aber auch daran gearbeitet werde, "nicht starr zu werden".

Weiter plauderte der Moderator, dass er sich mit der Komikerin an seiner Seite, so richtig wohl fühle. "Ich mag sie sehr!", berichtete er über Ilka, so die Frau hinter der Kunstfigur Cindy aus Marzahn.

So eine Doppelmoderation funktioniere seiner Meinung nach auch nur bei großer persönlicher Sympathie, die hier auch vorhanden sei. Deshalb sei ihm die verrückte Cindy an seiner Seite auch lieber, als irgendeine hübsche Blondine.

"Stellen Sie sich mal vor, die Verantwortlichen hätten alles getan, um dem Klischee zu entsprechen und eine blondierte Heimsuchung an meine Seite gestellt – die Schlagzeile sehe ich doch schon vor mir: 'Ken und Barbie bei der Arbeit.'", stellte Markus Lanz in dem Gespräch klar.

Ob damit wohl auch Michelle Hunziker gemeint war? Was für ein gemeiner Seitenhieb auf die blonde Schweizerin...


Teilen:
Geh auf die Seite von: