Von Nils Reschke 2
Menschen 2012

Markus Lanz begrüßt am Sonntag die Menschen des Jahres

Markus Lanz hat im Dezember alle Hände voll zu tun: Am 8. Dezember moderiert er bereits zum dritten Mal „Wetten, dass..?“. Unter der Woche ist er Gastgeber seiner gleichnamigen Talkrunde. Und als wäre das alles ein Klacks, moderiert Markus Lanz bereits am ersten Adventssonntag den Jahresrückblick „Menschen 2012“.


Eigentlich müsste Markus Lanz sich am 2. Dezember ja selbst einladen, wenn er nicht der Gastgeber wäre. Denn schließlich hat er eine der Erfolgsgeschichten geschrieben, die die Menschen im Jahr 2012 bewegt haben. Er trat unter großem Medienecho die Nachfolge von Thomas Gottschalk bei „Wetten, dass..?“ an. Stattdessen aber konzentriert sich Lanz ganz auf die Rolle des Gastgebers. Denn zum ersten Mal moderiert er auch den beliebten Jahresrückblick im ZDF, „Menschen 2012“. Das Zweite Deutsche Fernsehen eröffnet damit den Reigen der beliebten Rückschauen auf ein bewegtes Jahr. Eine Woche später, am 9. Dezember, ist Günther Jauch auf RTL mit „2012! Menschen, Bilder, Emotionen“ an der Reihe.

Aber zurück zu Markus Lanz und dem ZDF: Der Sport nimmt in „Menschen 2012“ eine gewichtige Rolle ein. So ist beispielsweise Matthias Steiner zu Gast. Der Gewichtheber hatte bei den Olympischen Spielen bei einem Unfall Glück im Unglück und wird davon erzählen. Mitbringen wird Steiner auch sein schwangere Frau Inge. Zu Gast sind außerdem die Goldmedaillen-Gewinner im Beachvolleyball. Julius Brink und Jonas Reckermann schrieben Sportgeschichte, denn noch nie zuvor gewann ein europäisches Team in dieser Disziplin Gold. Eine goldene Medaille holte auch Alessandro Zanardi. Der ehemalige Pilot in der Formel 1, der einst so schwer verunglückte, gewann das Edelmetall bei den Paralympics im Handbike. Eine tolle Geschichte!

„Ziemlich beste Freunde“ hieß der Film des Jahres 2012, der auf eine wahre Geschichte beruht. Zu Gast bei Markus Lanz sind deswegen Philippe Pozzo di Borgo und sein Pfleger Abdel Sellou. Und aus der Abteilung Schauspielkunst gibt sich auch Wotan Wilke Möhring die Ehre, der in diesem Jahr den Deutschen Fernsehpreis gewann und bald als Kommissar im „Tatort“ zu sehen sein wird. Die Box-Brüder Wladimir und Vitali Klitschko schrieben 2012 nicht nur im Ring, sondern auch mit dem von ihnen unterstützten Musical „Rocky“ Geschichte – und auch politisch. Außerdem erinnert Markus Lanz auch an Schicksale weniger bekannter Persönlichkeiten, die aber alle „Menschen 2012“ waren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: