Von Milena Schäpers 0
Wegen Crash kein Cash

Mark Zuckerberg knausert beim Trinkgeld

Obwohl Mark Zuckerberg nicht zu den typischen Prominenten gehört, werden seine Flitterwochen genauestens beobachtet. Der Facebook-Milliardär gab in Italien kein Trinkgeld, und deshalb wird ein Zucchini-Gericht nach ihm benannt.


Die italienische Zeitung „Corriere della Sera“ kann sogar den genauen Speiseplan des Facebook-Milliardärs beschreiben. Momentan befindet sich Mark Zuckerberg mit seiner Angetrauten Priscilla Chan in den Flitterwochen in Rom, während die Facebook-Aktie keinen Stopp auf ihrem Tiefflug macht.

So wird der 28-Jährige stets von den Medien bewacht und die fanden nun heraus, dass dieser im Restaurant das Trinkgeld stecken ließ. In Italien sehr unüblich, doch der Inhaber nahm es seinem prominenten Gast nicht übel. Statt sich darüber zu ärgern, plant der Wirt ein Gericht nach Zuckerberg zu nennen. Er denke ernsthaft darüber nach die „fiori di zucca“, frittierte Zucchiniblüten, in „fiori di Zuckerberg“ umzubenennen.

Doch schlechte Stimmung soll wegen dem Fall der Aktie während der Hochzeitsreise noch nicht aufkommen sein. Ein Beobachter sagte der italienischen Zeitschrift, dass die beiden sehr verliebt und glücklich aussahen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: