Von Steffen Trunk 0
Auch Brad Pitt sollte dabei sein

Mark Wahlberg wollte sich Rechte an "Shades of Grey" sichern

Michael De Luca und Dana Brunetti werden den Bestseller "Shades Of Grey" produzieren. Im Dezember werden die Dreharbeiten mit Jamie Dornan und Dakota Johnson in den Hauptrollen beginnen. Jetzt kommt ans Licht, dass sich Mark Wahlberg gerne die Verfilmungsrechte des Buches gesichert hätte. Sogar Brad Pitt sollte darin eine Rolle spielen.

Beim traditionellen Roundtable zur Beginn der Oscar-Saison kam so manch interessantes Gespräch auf den Tisch. Mark Wahlberg (42) hat dabei Überraschendes ausgeplaudert. Er hätte gerne die Trilogie von "Shades Of Grey" produziert, doch der Erwerb der Rechte ging an Dana Brunetti und Michael De Luca.

Mark Wahlberg: "Brad wäre der perfekte Christian Grey gewesen"

Schon sehr früh hatte sich Mark Wahlberg dieses Ziel gesetzt, da er an den Erfolg des Films glaubt. Scherzhaft hat er beim Gesprächs unter Hollywoods Filmproduzenten geäußert, dass er Brad Pitt als Hauptdarsteller gesehen hätte. Doch wie wir wissen, hat den Zuschlag für die Hauptrolle letztlich Jamie Dornan bekommen.

Doch im Bieter-Streit gingen die Rechte eben an jemand anderes. Wir sind gespannt, wie die beiden Produzenten die Adaption der Geschichten um den charismatischen Milliardär umsetzen, dem die junge Studentin Anastasia verfällt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: