Von Sabine Podeszwa 3
Das wird teuer!

Mark Medlock wird verklagt!

Im Juli 2010 brannte Mark Medlocks Wohnung in Köln komplett aus. Der Vermieter blieb auf dem Schaden mehr oder weniger sitzen und verklagt Medlock nun auf 30.000 € Schadensersatz!


Es soll eine schöne Wohnung gewesen sein, im rechtsrheinischen Köln, mit neuen Fußböden und sogar teilweise möbliert. Im Juni 2010 brannte die Wohnung nieder und es blieb nicht mehr viel übrig von dem Idyll. Mark Medlock, der Bewohner dieser Wohnung, suchte sich schnell eine neue Bleibe und der Vermieter guckte erstmal in die Röhre. Gemunkelt wurde damals, dass Medlock mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen ist. Ganz so abwegig ist diese Theorie nicht, zumal dies nicht die erste Wohnung ist, die ihm abrennt. Auch in Offenbach fiel bereits eine von ihm bewohnte Wohnung den Flammen zum Opfer. Dass die Versicherung den Schaden nicht bezahlen will, ist also gar nicht so verwunderlich.

Wer hier den größten Schaden davon getragen hat, ist eindeutig der Vermieter: Alexander Etzel. Dieser verklagt Mark Medlock jetzt auf 30.000 Euro Schadensersatz. Der Bild-Zeitung erzählt er: "Herr Medlock hatte geliehene Möbel von mir in der Wohnung. Auch die Küche ist verbrannt. Doch für den Schaden kommt Medlocks Versicherung nicht auf. Ich hätte es gerne anders geklärt, aber er hat sich nie wieder gemeldet!"

Was ist bloß los mit Mark Medlock? Bekommt ihm der Ruhm etwa nicht? "Nach mir die Sinnflut" funktioniert nicht, und schon gar nicht als Pop-Star! Kürzlich gab es erst wieder einen Tumult im Flieger, der auf seine Kappe ging.

Vielleicht hat Alexander Etzel ja Glück! Am 21. Oktober erscheint nämlich das neue Album von Mark Medlock, dann klingelt es wieder in der Kasse. Ob auch für Herrn Etzel, ist noch unklar!


Teilen:
Geh auf die Seite von: