Von Mark Read 2
Immer noch süß

Marit Larsen: Das norwegische Sweetheart ist wieder da

Zwei Jahre nach ihrem Nummer-Eins-Hit "If a Song Could Get Me You" meldet sich Marit Larsen nun mit neuem Material zurück. Die hübsche Norwegerin ist in ihrer Heimat schon lange ein Star. Nun will sie beweisen, dass sie hierzulande ebenfalls mehr ist als ein One Hit Wonder.


"Spark" heißt Marit Larsens neues Album, das am 16. Dezember in Deutschland erscheint. Die Vorabsingle "Coming Home" erscheint bereits eine Woche früher, und gibt einen schönen Vorgeschmack auf die Stimmung des Albums. Die süße Norwegerin zog auf der Suche nach Inspiration für acht Monate nach New York, wo sie in einem Apartment neue Songs komponierte. Nachdem sie genug Ideen gesammelt hatte, nahm sie die neuen Lieder in Oslo auf und spielte dabei fast alle Instrumente selbst ein. Entstanden ist ein vielfältiges Pop-Album voller eingängiger Melodien.

"Spark" ist bereits Marit Larsens drittes Studioalbum. Die beiden Vorgänger "Under the Surface" (2006) und "The Chase" (2008) erschienen nur in Norwegen, wurden dort aber mit Gold und Platin dekoriert.

2009 kam dann der große Durchbruch in ganz Europa mit der eingängigen Single "If a Song Could Get Me You", die es unter anderem in Deutschland und Österreich auf Platz eins schaffte. Flugs wurde ein Best-Of der beiden Studioalben zusammengestellt und unter demselben Namen hierzulande veröffentlicht.

Nun will Marit Larsen beweisen, dass in ihr mehr steckt als nur dieser eine Hit. Im kommenden April wird die 28-Jährige einige Livekonzerte im deutschsprachigen Raum spielen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: