Von Mark Read 0
Innenband gerissen?

Mario Gomez verletzt: Große Sorge um den Nationalspieler

Au weia! Beim Ligaspiel seines neuen Vereins AC Florenz scheint sich Nationalstürmer Mario Gomez ernsthaft verletzt zu haben. Er blieb kurz nach Beginn der zweiten Hälfte mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Rasen liegen und musste vom Platz getragen werden. Was ist passiert?

Mario Gomez verletzte sich und musste ausgewechselt werden

Mario Gomez hat sich ernsthaft verletzt

(© Getty Images)

Nicht nur Nationaltrainer Joachim Löw wird angesichts dieser Meldung Sorgenfalten auf der Stirn bekommen: Nationalstürmer Mario Gomez hat sich im Ligaspiel seines AC Florenz gegen Cagliari offenbar schwer verletzt.

Glück im Unglück: Wohl kein Kreuzbandriss

Nachdem Anfangs das böse Wort "Kreuzbandriss" die Runde machte, gibt es aus Italien nun immerhin leichte Entwarnung: Es handelt sich offenbar "nur" um einen Teilabriss des Innenbandes. Doch auch diese Verletzung zieht eine mehrwöchige Pause nach sich, die sowohl für Gomez als auch für seinen Verein zum schlechtesten Zeitpunkt kommt.

Was war passiert? Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte hatte Gomez die große Chance, sein Team mit 1:0 in Führung zu schießen. Doch er scheiterte an Cagliaris Torwart Agazzi, der ihm anschließend auf das rechte Knie fiel. Gomez wälzte sich mit schmerzverzerrtem Gesicht am Boden und musste vom Platz getragen werden. Das Spiel endete übrigens 1:1.

Wir wünschen dem "Torero", dass die Verletzung doch weniger schlimm als befürchtet ist und er bald wieder auf Torejagd für Florenz und die Nationalelf gehen kann.


Teilen:
Geh auf die Seite von: