Von Mark Read 0
Gomez kommentiert sein Tor

Mario Gomez ehrlich: Mein Tor war Glück

Gestern durfte Mario Gomez endlich mal wieder von Anfang an für den FC Bayern München spielen - und schoss dabei gleich das Siegtor gegen Hoffenheim. Hinterher gab der 27-Jährige aber ehrlich zu, dass sein Treffer nicht unbedingt der hohen Fußballkunst entsprang.


Oft genug musste sich Mario Gomez in den letzten Wochen das Treiben seiner Kollegen von der Ersatzbank aus ansehen. Der FC Bayern spielt momentan auch ohne ihn phänomenal erfolgreich, und sein Sturmkontrahent Mario Mandzukic trifft am laufenden Band. Trotzdem ist ein Topstar wie Gomez natürlich nicht zufrieden damit, auf der Bank zu sitzen.

Gegen Hoffenheim ließ ihn Trainer Jupp Heynckes gestern dann doch mal wieder von Anfang an stürmen. Und siehe da: Gomez schoss den 1:0-Siegtreffer für die Bayern gegen den Abstiegskandidaten - sein sechstes Saisontor. Hinterher gab's ein dickes Lob vom Trainer: "Das hat er sehr geschickt gemacht, sehr reaktionsschnell. Dafür ist er nun mal ein Torjäger!"

Trotzdem fand Mario Gomez ehrliche Worte über seinen ins Tor gestocherten Treffer: "Mein Tor war Glück. Es ist abgehakt, wie jedes Mal", sagte er gegenüber der "tz". Sein Tor scheint ihm aber Selbstvertrauen gegeben zu haben, denn er versprach im selben Atemzug: "Es kommen noch ein paar Tore in dieser Saison von mir." Ob da ein gewisser Herr Mandzukic nicht noch ein Wörtchen mitzureden hat?


Teilen:
Geh auf die Seite von: