Von Mark Read 0
Bayern-Star respektvoll

Mario Götze verzichtet auf Torjubel gegen Ex-Verein Borussia Dortmund

Es war DAS Thema vor dem Spitzenspiel Bayern gegen Dortmund: Wie würden die BVB-Fans ihren Ex-Star Mario Götze empfangen? Trotz der Pfiffe gegen ihn zeigte sich Götze sehr respektvoll gegenüber seinem Ex-Verein.

Mario Götze zauberte für den FC Bayern München gegen Mainz 05

Mario Götze ist immer wieder für überragende Aktionen gut

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Dass es kein leichtes Spiel für ihn werden würde, wusste Mario Götze (21) natürlich schon vor dem Anpfiff. Trotzdem dürfte der Jungstar des FC Bayern München, der vor der Saison von Borussia Dortmund an die Isar wechselte, von der Wucht der Pfiffe gegen ihn überrascht worden sein.

Götze wurde gestern in der zweiten Halbzeit des Spitzenspiels BVB gegen Bayern von Trainer Pep Guardiola eingewechselt. Da stand es noch 0:0 zwischen dem Meister und dem Vize-Meister des Vorjahres. Bei jedem Ballkontakt wurde Götze vom Dortmunder Publikum lautstark ausgepfiffen.

Ausgerechnet Götze erzielte das 1:0 für Bayern

Trotzdem brauchte der Offensivstar nicht lange, um seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. In der 64. Minute erzielte er mit der Pike das erlösende 1:0 für die Bayern - und traf seinen Ex-Klub mitten ins Herz.

Respektvoll verzichtete Götze auf einen Torjubel. Auch nachdem der 3:0-Sieg seines FCB feststand, brach er nicht in übertriebene Jubelarien aus. Nach dem Spiel ging er sogar in die Dortmunder Kabine, unterhielt sich mit jedem seiner Ex-Kollegen. Keine Frage: Mario Götze hat gestern gezeigt, dass es entgegen aller bösen Gerüchte durchaus noch Herz gibt im modernen Fußball.

Hier könnt ihr euch Götzes Tor und seinen Jubel noch einmal ansehen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: