Von Nils Reschke 0
Champions League Endspiel

Mario Götze ist untergetaucht: Schuften fürs Finale

Am Mittwochabend haben wir uns alle schon etwas Appetit auf das holen können, was uns am 25. Mai erwartet. Im Finale der Europa League schlug der FC Chelsea die Mannschaft von Benfica Lissabon mit 2:1. Jetzt ist alles angerichtet für das Champions-League-Endspiel am 25. Mai.


Der erste Europapokal wandert also in die Vitrine der Blues nach London, wo alles gerüstet ist, wenn in der englischen Hauptstadt in wenigen Tagen Borussia Dortmund und Bayern München im Finale der Champions League aufeinandertreffen. Allerdings macht die BVB-Fans eine Personalie ganz besonders nervös: Wo steckt eigentlich Mario Götze?

Im Trainingszentrum von Borussia Dortmund wurde der 20-Jährige nicht mehr gesichtet. Sein Trainer Jürgen Klopp setzt alles daran, Mario Götze von der Öffentlichkeit abzuschirmen. Er absolviert seine Laufeinheiten geheim, die medizinische Abteilung der Schwarz-Gelben darf keinerlei Auskunft geben. Klopp selber sagt nur: „Ideal wäre es, wenn Mario ab Montag mit dem Ball trainieren kann.“ Dann wäre Mario Götze im Zeitplan und es könnte noch reichen für einen Einsatz im Finale.

Vermasselt ausgerechnet Mario Götze den Bayern das Triple?

Mario Götze gegen die Bayern: Das wäre natürlich ganz besonders pikant. Denn der Youngster wechselt bekanntermaßen im Sommer an die Isar. Er könnte somit zuvor noch in seinem letzten Spiel für den BVB dem FC Bayern den Traum vom Triple vermiesen. Wenn er denn rechtzeitig fit wird. Dortmunds Kapitän Sebastian Kehl jedenfalls zeigt sich kampflustig: „Ob der Gegner Bayern heißt, spielt keine Rolle. Wir wollen unsere Chance nutzen und die Saison krönen. Leidtragender wird dann vielleicht der FC Bayern sein.“


Teilen:
Geh auf die Seite von: