Von Mark Read 0
Götze zeigt Verständnis

Mario Götze: "Es sind Grenzen überschritten worden"

Mario Götze steht seit Anfang Juli beim FC Bayern München unter Vertrag. Seinen Wechsel zum Rekordmeister haben ihm die Fans von Borussia Dortmund bis heute nicht verziehen. Nun sprach Götze über die Auswüchse der Fan-Wut.

Mario Götze

Mario Götze

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Es waren wilde Tage Ende April, als Mario Götze überraschend seinen Wechsel von Borussia Dortmund zum FC Bayern München bekannt gab. Für 37 Millionen Euro kaufte der Rekordmeister den 21-jährigen Jungstar aus seinem Vertrag beim BVB heraus.

Was folgte, waren erst Bestürzung und dann blanke Wut auf Seiten der Dortmunder Fans. Götzes Facebook-Seite wurde überschwemmt mit frustrierten und teils hasserfüllten Kommentaren, die teilweise stark unter die Gürtellinie gingen. Nach kurzer Zeit musste Götze die Kommentarfunktion auf seiner Seite deaktivieren.

Im "aktuellen Sportstudio" sprach Götze über seinen Wechsel

Gestern war Götze zu Gast im "aktuellen Sportstudio" im ZDF und sprach über die turbulente Zeit nach Bekanntgabe seines Wechsels. "Ich habe absolutes Verständnis dafür, dass da so reagiert worden ist, auch wenn manchmal Grenzen überschritten wurden", so der 21-Jährige, der momentan noch verletzt ist und seinen neuen FCB-Kollegen daher noch nicht aktiv helfen kann.

Dennoch warb Götze erneut um Verständnis für seine Entscheidung, von einem Spitzenklub zum anderen zu wechseln. "Dass ich mich persönlich entwickeln will, dass ich mich sportlich weiter entwickeln möchte, da sollte man sich eventuell auch mal in meine Lage versetzen", so der Nationalspieler.

Wann Götze erstmals ein Pflichtspiel für die Bayern bestreiten kann, steht noch nicht fest. Der 21-Jährige bestreitet heute sein erstes Freundschaftsspiel für den FC Bayern, im Test gegen FC Györ.


Teilen:
Geh auf die Seite von: