Von Mark Read 0
Fußballstars beim Papst

Mario Balotelli und Lionel Messi treffen Papst Franziskus

Das nennt man wohl ein Gipfeltreffen: Vor dem Test-Länderspiel zwischen Italien und Argentinien trafen sich beide Teams zur Audienz bei Papst Franziskus. Welcher Superstar bekam den größten Segen: Balotelli oder Messi?

Mario Balotelli trifft Papst Franziskus

Mario Balotelli trifft Papst Franziskus

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Italiens Top-Stürmer Mario Balotelli (23) ist bekannt für seine große Klappe und sein exzentrisches Verhalten auf und abseits des Fußballplatzes. Doch einer hat es nun geschafft, den Angreifer ganz ruhig zu stellen. In Anwesenheit von Papst Franziskus war sogar Balotelli lammfromm.

Vor dem Test-Länderspiel zwischen Italien und Argentinien am heutigen Mittwoch waren beide Teams zur Audienz im Vatikan geladen. Argentiniens Superstar Lionel Messi (26) und Italiens Kapitän Gianluigi Buffon (36) überreichten dem Papst einen Olivenbaum. Dieser ist ein symbolisches Geschenk beider Teams und wird in die vatikanischen Gärten eingepflanzt.

Papst Franziskus gibt keinen Ergebnis-Tipp ab

Obwohl Papst Franziskus gebürtiger Argentinier ist, verkniff er sich eine Prognose über den Ausgang des Spiels. "Es wird sehr schwer für mich, zu einem Team zu halten", so der Papst, der bürgerlich Jorge Mario Bergoglio heißt. Statt dessen ermahnte er beide Teams, sich stets fair und vorbildlich zu verhalten und nie zu vergessen, dass sie letztlich auch Menschen sind.

Leider werden weder Mario Balotelli noch Lionel Messi am Test-Länderspiel teilnehmen können. Beide mussten wegen leichter Verletzungen absagen. Da konnte selbst der Segen des Papstes nichts helfen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: