Von Nils Reschke 0
Champions League

Mario Balotelli liegt bei Familie Hummels unterm Weihnachtsbaum

Bei Familie Hummels dreht sich offenbar auch bei der Bescherung alles um den Fußball. Jonas Hummels jedenfalls, der Bruder von BVB-Verteidiger Mats, darf sich schon einmal auf ein ganz besonderes Geschenk freuen.


Kennt ihr auch diesen Stress in der vorweihnachtlichen Zeit? „Was schenke ich bloß den Liebsten in meiner Familie?“ – das ist eine der kniffligsten Fragen, die es bis zum Heiligen Abend und der Bescherung unterm Weihnachtsbaum zu lösen gilt. Mats Hummels, der Innenverteidiger bei Borussia Dortmund, hat dieses Problem bereits elegant gelöst. Denn nach dem 1:0-Sieg des BVB am letzten Spieltag der Gruppenphase in der Champions League, schwatzte Mats Hummels Gegenspieler Mario Balotelli von Manchester City dessen Trikot ab.

„Ich finde den geil als Typ“, begründete Mats Hummels seine Wahl. Dass Balotelli – wie von den Medien oft dargestellt – ein „Pflegefall“ sei, glaubt der Dortmunder Abwehrrecke hingegen weniger. „Ich denke, dass Leute oft schlechter gemacht werden, als sie sind.“ Und wer seine „Trophäe“ bekommen wird, verriet Mats Hummels auch schon: Sein Bruder Jonas wird mit dem Trikot von Mario Balotelli unterm Christbaum beschert.

Jonas Hummels spielt in der dritten Liga für die Spielvereinigung Unterhaching. Da bleibt die Chance eher sehr gering, ein Mal gegen Balotelli auflaufen zu dürfen. „Das wird auf jeden Fall ein schönes Weihnachtsgeschenk. Mein Bruder weiß eh, dass er das kriegt“, schmunzelte Mats Hummels in einem Interview nach den siegreichen 90 Minuten.

Ein anderer im Team von Mats Hummels hätte sich ganz gewiss auch über ein sportliches Präsent gefreut. Nämlich über eine Nominierung von Bundestrainer Joachim Löw für die Nationalmannschaft. Aber Dortmunds Schlussmann Roman Weidenfeller, der zuletzt mit Lob regelrecht überschüttet wurde, wird sich weiter gedulden müssen. Wenn es denn überhaupt noch einmal klappen sollte.

Sollte Jogi Löw ihn aber tatsächlich noch einmal anrufen, könnte es eng werden. „Ich habe ja seine Nummer nicht. Und normalerweise gehe ich bei Unbekannten nicht ans Telefon“, grinste der Torwart des BVB. „Aber das sollte sich schon irgendwie arrangieren lassen.“

Ihr wollt regelmäßige Sportnews erhalten? Dann meldet euch für unseren kostenlosen Newsletter an!


Teilen:
Geh auf die Seite von: