Von Kati Pierson 0
Tondokumente aufgetaucht

Marilyn Monroe: Wurde sie ermordet?

Marilyn Monroe faszinierte nicht nur zu Lebzeiten. Norma Jean - wie die Blondine mit bürgerlichem Namen hieß - starb im Alter von 36 Jahren. Jetzt sind neue Tondokumente aufgetaucht, die ihren Tod noch mysteriöser machen.


Marilyn Monroe (✝36) starb in der Nacht vom 04. zum 05. August 1962. Nach wie vor gibt ihr Tod Rätsel auf. Jetzt sind neue Tondokumente aus der Todesnacht aufgetaucht. Entmystifizieren sie den Mythos Marilyn Monroe?

Marilyn Monroe suchte sie den Tod oder war es Mord?

Marilyn Monroe starb im Alter von 36 Jahren. Bisher wurde angenommen, dass die Schauspielerin und Sängerin an einer Überdosis verstarb. Aber neben dieser offiziellen Todesursache wird immer wieder Mord ins Spiel gebracht. Bei dem die Kennedy-Brüder nicht unschuldig gewesen sein sollen. Neue Tondokumente könnten diese These jetzt stützen.

Daily Mail berichtete heute, dass die Tochter des früheren Privatdetektivs Fred Otash (✝91) in den Unterlagen des Vaters Aufnahmen und Abschriften aus einer Abhöraktion des Hauses von Marilyn Monroe in Brentwood. Unklar ist bisher, ob diese Notizen Originale oder Fälschungen sind.

Affäre Monroe und die Kennedy-Brüder

Nach den Unterlagen soll Marilyn Monroe sowohl mit Ex-Präsident John F. Kennedy (✝46) als auch mit seinem Bruder Bobby Kennedy (✝42) eine Sex-Affäre gehabt haben. In der Todesnacht schrieb der Privatdetektiv von einer gewaltsamen Auseinandersetzung der Brüder mit dem Filmstar "Sie schrie enorm und sie versuchten, sie zu beruhigen. Sie ist im Schlafzimmer. Bobby nimmt das Kissen und versucht, sie im Bett einzumummeln, damit die Nachbarn die Schreie nicht hören. Schließlich wird sie ruhiger und er sah zu, dass er verschwand." Am Morgen wurde die Leiche von Marylin Monroe aufgefunden. Otash notierte, als er davon erfuhr: "Ich hörte mit, als sie starb."

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: