Von Mark Read 0

Marilyn Monroe: Todes- Villa steht zum Verkauf


Verehrer der legendären Hollywood-Schauspielerin Marilyn Monroe werden begeistert sein. Ihre Villa am 5th Helena Drive im Nobelort Brentwood steht wieder zum Verkauf.

Das war die letzte Villa des Hollywood- Mythos, die sie bis zu ihrem Tod bewohnte. Das Anwesen soll ca. 3,6 Millionen Dollar kosten und liegt nahe bei Hollywood. Die im spanischen Stil erbaute Villa ist aber mit einer Tragödie belastet. Man fand die glamouröse Schauspielerin Marilyn Monroe tot in ihrer nun wieder zum Verkauf stehenden Villa auf.

Das geschah in der Nacht zum 5. August im Jahre 1962. Die wohl berühmteste Blondine lag regungslos in ihrem Schlafzimmer. Der Arzt konnte nur noch ihren Tod feststellen. Bei einer Autopsie fand man Reste von Barbitursäure in ihrem Magen. Grundstoffe vieler Schlafmittel sollen letztendlich zum Tod der nur 36-jährigen Schauspielerin geführt haben. Man vermutete einen Selbstmord, der durch eine Überdosis an Tabletten verursacht wurde. So lautete jedenfalls die offizielle Todeserklärung. Daran gibt es aber bis heute berechtigte Zweifel. Es steht noch immer im Raum, dass Marilyn Monroe ermordet wurde. Sie soll durch ihre Affären zu beiden Kennedy Brüdern zu einem Sicherheitsrisiko geworden sein.

Das ist lange her.

Immer wieder gab es bezüglich eines Wiederverkaufes der Monroe-Villa Nachfragen. Erst jetzt ist sie aber wieder auf dem Markt.

Wer sie zwischenzeitlich besessen hat, wurde bisher nicht bekannt.

Ein Makler, der mit dem Verkauf beauftragt wurde, beschreibt die Villa von Marilyn Monroe als „magisches“ Grundstück.

Das Haus wurde 1929 erbaut. Es verfügt über vier Schlafzimmer, einen großen Garten mit Bäumen und einem Pool. Die Villa befindet sich am Ende einer Sackgasse. Das Anwesen ist durch eine hohe Mauer nicht einsehbar. Der Hollywood-Star Monroe hat die Villa damals für 75.000 Dollar erworben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: