Von Mark Read 0

Marcus Schenkenberg: Schwerer Sturz


Das wohl bekannteste männliche Topmodel Marcus Schenkenberg ist schwer gestürzt. In einer TV Show aus Schweden wollte Schenkenberg durch sportliche Aufgaben für die Unterstützung wohltätiger Zwecke spielen. Dabei sollte das Model an einer Steinwand hochklettern. Als er in vier Meter Höhe angekommen war, stürzte er die ganzen Meter zu Boden und knallte auf den Rücken. Grund für den tiefen Fall war ein kaputtes Sicherheitsseil.

Das Topmodel wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht. Nach vier Stunden konnte er das Krankenhaus aber zum Glück wieder verlassen. Trotz des heftigen Sturzes sind die Verletzung von Marcus Schenkenberg nicht allzu schlimm. Natürlich hat er ein paar Schnittwunden, Prellungen sowie eine Verstauchung. Man kann sagen, dass er noch einmal Glück im Unglück gehabt hat. Er selbst sagte zu seinem Unfall: "Dieser Sturz hätte das Ende meiner Karriere bedeuten können. Zum Glück bin ich gut durchtrainiert und hatte einen Schutzengel. Dieser Unfall stimmt mich sehr nachdenklich und zeigt, wie schnell sich alles verändern kann."

Dieser Sturz hätte nicht nur das Ende seiner Karriere sein können. Wenn er mit seinem Kopf aufgeschlagen wäre, hätte er auch tödlich verunglücken können. Marcus Schenkenberg hatte scheinbar wirklich einen wachsamen Schutzengel. Die Show geht jetzt verständlicherweise ohne den Schönling weiter, der sich nun von seinen Verletzungen erholen muss. Ob die Sicherheitspanne ein Nachspiel haben wird, ist nicht klar. Schenkenberg würde so eine Action Aufgabe wohl nicht mehr antreten.

Solche Stunts, besonders wenn Promis sich daran beteiligen, sind immer ein Quotenhit, aber vielleicht macht dieser Unfall deutlich, dass das Risiko nicht vergessen werden sollte, nur weil es sich um eine Unterhaltungssendung handelt. Wir wünschen Marcus Schenkenberg auf jeden Fall gute Besserung.


Teilen:
Geh auf die Seite von: