Von Stephanie Neuberger 0
Neue Karriere?

Marco Schreyl würde gerne schauspielern

Marco Schreyl, den meisten wohl als Moderator von "Deutschland sucht den Superstar" bekannt, möchte sich gerne als Schauspieler versuchen. Der 38-Jährige könnte sich für den Anfang eine kleine Rolle vorstellen, um einmal Schauspielluft zu schnuppern.


Der Moderator von "Deutschland sucht den Superstar" könnte sich durchaus vorstellen, eine kleine Filmrolle zu übernehmen. Gerne möchte er einmal in den Beruf des Schauspielers hineinschnuppern. Nachdem angekündigt wurde, dass "DSDS" 2013 ein neues Konzept bekommt, könnte es durchaus sein, dass auch der Moderator seinen Job verliert. Wie von der "Bild"-Zeitung berichtet wird, soll Marco Schreyl in der kommenden Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" nicht mehr als Moderator zu sehen sein. Daher hätte der 38-jährige durchaus Zeit für neue Herausforderungen.

Der Moderator könnte sich zum Beispiel vorstellen, in einem "Tatort" den Bruder eines Verdächtigen zu spielen, "wo ich keine große schauspielerische Leistung bringen muss, aber einfach mal von innen gucken kann, wie so eine Produktion funktioniert", sagte er im Gespräch der Nachrichtenagentur "dapd". Es könnte aber auch ein Rosemunde Pilcher Film sein. Große Ansprüche an seine erste Rollen stellt Marco Schreyl nicht.

Marco ist nicht nur Moderator im Fernsehen, sondern arbeitet seit vier Jahren beim Hessischen Rundfunk. Was viele nicht wissen ist, dass er seine Karriere beim Radio begonnen hat und bis heute gerne hinterm Mikro sitzt. "Was viele nicht wissen, ist, dass ich beim Radio angefangen habe und mehr oder weniger zufällig zum Fernsehen gekommen bin." Der 38-jährige moderiert beim Radiosender hr1 seit ein paar Jahren eine Sendung. Daher hätte er auch nach "Deutschland sucht den Superstar" noch einen Job als Moderator. Auch wenn er dabei nicht gesehen wird, sondern nur zu hören ist.


Teilen:
Geh auf die Seite von: