Von Maria Anderl 0
Zickig wie nie

Marco Angelini: Ausraster hinter den Kulissen der "Dschungelcamp"-Reunion

In der "Dschungelcamp" Reunionshow, die am Sonntagabend auf RTL zu sehen war, gab sich Marco Angelini schon in der Sendung extrem patzig. Hinter den Kulissen soll der Sänger sogar richtig ausgerastet sein und seine Garderobe demoliert haben.

Was war während der "Dschungelcamp-Welcome Home" Show wohl mit Marco Angelini (29) los? Das hat sich sicher so mancher Zuschauer gefragt. Schon in der Sendung selbst fiel der Sänger durch seine extrem patzige Art auf.

Angelini gibt sich patzig

Als ihn die Moderatorin Frauke Ludowig (50) harmlos fragte, ob er bald auch mal Larissas verrücktem Hotel einen Besuch abstatten würde, allzu weit seien die beiden ja nicht entfernt, antwortete der ehemalige "DSDS"-Teilnehmer völlig entnervt.

"Ich hab jetzt ne Frage bekommen, ist ja geil. Ich darf auch was sagen, nicht nur über meine Mütze reden, super. Nochmal bitte."

Da war wohl jemand beleidigt, dass sich die Sendung mehr um seine Dschungelkollegen Larissa Marolt (21), Michael Wendler (41) und Melanie Müller (25) drehte als um ihn.

Doch damit nicht genug, wie die "Bild" berichtet, soll es hinter den Kulissen noch weiter gegangen sein. Den Frust des Sängers musste wohl seine Garderobe aushalten, von fliegenden Stühlen und Tischen und einem zerbrochenem Fenster ist die Rede. Der Gesamtwert des Schadens soll sich auf 1000 bis 3500 Euro belaufen.

Angelini verwüstet Garderobe

Tatsächlich war Angelini kurz auch nicht mehr in der Sendung zu sehen, auch auf dem Gruppenfoto fehlt der temperantvolle Österreicher.

Laut "Bild" soll sich der Österreicher bei der Produktion für seinen Ausraster entschuldigt haben, er selbst wollte jedoch nicht mit dem Blatt sprechen.

Du möchtest mehr News über Marco Angelini erhalten? Dann melde dich zum Newsletter an und du bekommst ein kleines Geschenk dazu!


Teilen:
Geh auf die Seite von: