Von Martin Müller-Lütgenau 0
560 Kilo

Manuel Uribe: Der ehemals dickste Mann der Welt ist gestorben

Trauer in Mexiko. Manuel Uribe, der ehemals dickste Mann der Welt ist im Alter von 48 Jahren gestorben. 2006 wurde Uribe mit 560 Kilogramm offiziell als schwerster Mensch der Erde ins Guinness Buch der Rekorde aufgenommen.

Manuel Uribe

Manuel Uribe ist tot

(© Getty Images)

Manuel Uribe brachte es durch sein Gewicht zu zweifelhaften Ruhm. 2006 wurde der Mexikaner mit 560 Kilo offiziell zum schwersten Mensch der Welt und wurde somit im Guinness Buch der Rekorde verewigt. Jetzt ist der Mexikaner im Alter von nur 48 Jahren gestorben, wie das Gesundheitsministerium im Staat Nuevo Leon bestätigt hat.

Herz-Rhythmus-Beschwerden und zweifelhafter Ruhm

Weil Uribe aufgrund seines Gewichts nicht mehr selber laufen konnte, wurde er vor wenigen Monaten mit Herz-Rhythmus-Beschwerden in ein Krankenhaus eingeliefert und dort versorgt. Zwar verlor Uribe in den vergangenen Jahren immer mehr an Gewicht, laut „Bild“ wog er 2012 lediglich noch 196 Kilo, doch war die Belastung für seinen Körper auf Dauer einfach zu viel. Uribe hinterlässt eine Ehefrau. Die offizielle Todesursache steht zur Stunde noch nicht fest.

Bildergalerie: Diese Promis sind 2014 verstorben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: