Von Steffen Trunk 0
Es wird geflirtet

„Mama Mia“-Kandidat: „Es ist nun mal so, dass viel über Sex geht"

Da hat RTL mit „Mama Mia - Wer heiratet meinen Sohn?“ eine neue Art von Datingshow geliefert und ganz Deutschland schaut zu, wie junge Männer nach der großen Liebe suchen. In der heutigen Folge werden Brautkleider anprobiert, die Brechreiz-Geste gezeigt und über Sex im Fürstenhaus gesprochen.

Die Mütter der attraktiven Männer dürfen bei „Mama Mia“ nicht fehlen, denn sie werden ihre Söhne bei der Suche tatkräftig unterstützen und beraten. Wird ihr Sprössling am Ende „die Richtige“ finden können? In sechs Folgen werden nach und nach Kandidaten aussortiert, sodass im großen Finale der großen Liebe eine Chance gegeben wird.

Für Tom steckt seine Mutter Doro die übrig gebliebenen Kandidatinnen in traumhaftschöne Brautkleider, um die Heiratsqualitäten der Frauen zu testen. Wer kann am meisten überzeugen? Für die Mama von Italiener Fabio ist gutes Essen sehr wichtig. Die Kochkünste der Damen teste sie in einem Koch-Crashkurs, denn ihr 26-jähriger Sohn muss später gut versorgt werden.

Nicht ganz so harmonisch geht es bei Kai-Uwe zu, der mit sehr ehrlichen Kommentaren für Aufsehen sorgt. Hinter seinem Rücken zeigt anschließend die potenzielle Liebesanwärterin Melanie eine geschmacklose Geste und sorgt bei Kai-Uwes Mutter für blankes Entsetzen.

 

Am direktesten und offenherzigsten geht es bei dem schwulen Single Lukas zu. Der hübsche Lukas fragt Steven, der in einem Fürstenhaus arbeitet, was ein junger Mann dort mache. Welche konkrete Antwort erhofft er sich? „Es ist nun mal so, dass viel über Sex geht", steht für Lukas fest. Doch was meint er tatsächlich damit? Wir werden es heute Abend um 20.15 Uhr auf jeden Fall herausfinden.


Teilen:
Geh auf die Seite von: