Von Anita Lienerth 0
Christopher Masterson tritt als DJ auf

„Malcolm mittendrin“: Was wurde aus „Francis“?

Christopher Masterson ist immer noch Schauspieler

Christopher Masterson ist immer noch Schauspieler

(© Getty Images)

Christopher Masterson spielte in der beliebten Sitcom „Malcolm mittendrin“ den ältesten Sohn „Francis“. Sechs Jahre lang war er in dieser Rolle zu sehen, doch was macht der Schauspieler eigentlich seit dem Ende der Serie, das 2006 besiegelt wurde?

Chris Masterson (35) hat schon sehr früh mit der Schauspielerei angefangen. Mit acht Jahren war er zum ersten Mal in einem Fernsehfilm zu sehen. In „Single – Gemeinsam einsam“ übernahm er im Alter von zwölf Jahren eine Rolle. Daraufhin folgten einige Auftritte, zum Beispiel in „Die wilden Siebziger", bis ihm mit „Malcolm mittendrin“ der große Durchbruch gelang. Sechs Jahre lang verkörperte Christopher Masterson die Rolle des ältesten Sohnes „Francis“. 2006 nahm die Serie schließlich ein Ende. Seitdem ist der große Erfolg bei dem Schauspieler bislang ausgeblieben.

Einige kleinere Rollen in Filmen und Serien

Seit dem Ende von „Malcolm mittendrin“ konnte Christopher Masterson keine allzu großen Rollen ergattern. Er übernahm eine Rolle in „Scary Movie 2“ und war in Serien wie „White Collar“ oder „Haven“ zu sehen. An seinem Erfolg bei „Malcolm mittendrin“ konnte Masterson dadurch nicht anknüpfen. Während seiner Zeit bei der beliebten Serie war Masterson mit Schauspielerin Laura Prepon (35) liiert, die mit ihm in der Sitcom „Die wilden Siebziger" zu sehen war, doch auch diese Beziehung nahm 2007 ein Ende. Seit einigen Jahren ist Christopher Masterson als DJ unterwegs. Somit konzentriert er sich derzeit vermehrt auf seine musikalische Karriere.  

Bildergalerie: So sehr haben sich die „Malcolm mittendrin“-Stars verändert!

 
Quiz icon
Frage 1 von 20

Retro Quiz „Sex and the City”: Wie heißt das Kind von „Miranda”?