Von Jasmin Pospiech 0
Todesursache nicht bekannt

"Mainzelmännchen"-Erfinder Wolf Gerlach ist tot

Wolf Gerlach, der für den Fernsehsender ZDF die "Mainzelmännchen" erfand, ist nun am Wochenende mit 84 Jahren verstorben. Doch die beliebten Karikaturen machen ihn für immer unsterblich.


Was für eine traurige Nachricht!

"Mainzelmännchen"-Erfinder Wolf Gerlach ist im Alter von 84 Jahren in der Nacht zum Montag im niedersächsischen Bad Zwischenahn verstorben. Das hat nun das ZDF traurig verkündet. Die Todesursache bleibt aber unbekannt.

Er war es, der dem Fernsehsender seinen einzigartigen Stempel aufdrückte. Denn als "Vater" der süßen, kleinen Mainzelmännchen, die mit ihren kurzen Spots die Werbeblöcke versüßen, machte er die bunten Karikaturen zum Markenzeichen des Zweiten.

Wolf Gerlach war jahrelang als Bühnenbildner tätig, bis er 1960 dann ins Fernsehen wechselte. Von nun an arbeitete er als Filmarchitekt und drehte unzählige Werbefilme, bis er 1963 die kleinen Männer erfand.

Das machte ihn auf einen Schlag bundesweit bekannt. Denn mit Anton, Berti, Conni, Det, Edi und Fritzchen wurde er in der deutschen Fernsehlandschaft unsterblich und wird es wohl auch immer bleiben.

Unser herzliches Beileid an die Hinterbliebenen!


Teilen:
Geh auf die Seite von: