Von Mark Read 0
Schmerzhafte Erinnerung

Madonna wurde als junge Frau in New York vergewaltigt

Längst ist Madonna die erfolgreichste und auch bestverdienenste Popsängerin überhaupt. Doch auch für sie hat einst alles klein angefangen. Als junge Frau auf der Suche nach dem Glück passierte ihr in New York etwas sehr schlimmes, über das sie nun erstmals schreibt.

Madonna

Madonna

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Bevor Madonna Mitte der 80er zu einem internationalen Popstar aufstieg, war sie eine junge und unbekannte Frau, die in New York ihr Glück machen wollte. Doch die ersten Jahre im "Big Apple" waren für sie alles andere als einfach, wie sie nun in einem Beitrag für "Harper's Bazaar" erzählt.

Madonna wurde auf einem Dach vergewaltigt

New York habe ihre Erwartungen anfangs enttäuscht, schreibt sie dort. "Im ersten Jahr wurde ich mit gezogener Waffe überfallen. Auf einem Dach vergewaltigt, wohin ich mit einem Messer im Rücken geschleppt worden war, dreimal wurde in meine Wohnung eingebrochen." Dabei habe sie nach dem ersten Einbruch, bei dem ihr Radio gestohlen wurde, ohnehin nichts mehr von Wert besessen.

New York schreckte Madonna anfangs ab

Und es war nicht nur die physische Gewalt und die Einbrüche, die sie abschreckten. "Der Gestank von Urin und Erbrochenem, all die Obdachlosen - darauf war ich nicht vorbereitet in Rochester, Michigan" - dies ist ihre Heimatstadt. Sie fühlte sich anfangs einsam und musste sich ihren Weg zur Künstlerin - damals war ihr Ziel, Tänzerin zu werden - hart erkämpfen.

Die schlimme Erfahrung der Vergewaltigung hat Madonna aber offenbar gut überwunden. Sie ist erfolgreicher denn je und gilt nach wie vor als Trendsetterin. Sie ist mittlerweile auch mit der Stadt New York versöhnt, in der sie wieder lebt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: