Von Sabine Podeszwa 0
Fehlende Romantik!

Madonna spricht über ihre Ehe mit Guy Ritchie!

Madonna und Guy Ritchie waren das Vorzeigepaar des Showbiz, bis sie sich 2008, nach zahlreichen Gerüchten um eine Krise trennten. Madonna spricht jetzt erstmals über die Probleme in ihrer Ehe mit dem erfolgreichen Filmregisseur.


Madonna und der Filmregisseur Guy Ritchie waren acht Jahre lang verheiratet. Aus der Ehe ging ein Kind hervor und es gab in der Verbindung keinerlei Skandale oder Affären, die den Medien zu Ohren gekommen sind. 2008 ließen die beiden sich scheiden und sind mittlerweile mit jeweils anderen Partnern glücklich liiert. Nachdem Guy Ritchie bereits Ende letzten Jahres öffentlich über die Ehe mit Madonna sprach und sie als "Seifenoper" bezeichnete, äußert sich jetzt auch Madonna zu ihrer Zeit mit Guy Ritchie.

Perez Hilton zitiert sie folgendermaßen: "Wenn man gerade verheiratet ist, ist alles toll und schön. Die Person, die man geheiratet hat, ist perfekt und man selbst ist es auch. Man teilt sein Leben, man hat Kinder und mit der Zeit zeichnen sich langsam erste Risse ab. Es ist nicht mehr so romantisch wie früher und man denkt: 'So hab ich mir das nicht vorgestellt'."

Acht Jahre sind im Schnitt gar nicht mal so schlecht für eine Ehe im Showbiz. Aber ob Madonna, nach zwei gescheiterten Ehen, überhaupt nochmal heiratet ist fragwürdig.


Teilen:
Geh auf die Seite von: