Von Stephanie Neuberger 0
Sie möchte Weltfrieden

Madonna: Große Welttournee gestartet

Madonna ist wieder unterwegs. Ihre Welttournee ist in Tel Aviv gestartet. Verschiedene Medien berichten, dass das Auftaktkonzert nicht ausverkauft war. Andere berichten, dass alle Plätze besetzt waren. Einig sind sich alle, dass die Show viel Technik bot und Madonna zum Weltfrieden aufrief.


Madonna is back. Die Queen of Pop meldete sich bereits vor einiger Zeit mit neuer Musik zurück. Ihr Album "MDNA" ist schon auf dem Markt und zwei Singles veröffentlicht. Nun ist die Sängerin auch auf Tour. In Tel Aviv startete Madonna ihre Welttournee. Ob das Konzert in Israel ausverkauft oder Plätze freiblieben, ist unklar. Aber Madonna legte natürlich eine große und aufwändige Show hin. Sogar ihr elfjähriger Sohn Rocco tanzte auf der Bühne.

Zum Start ihrer Tour wählte sie aus guten Grund Israel aus, wie Madonna selbst erklärte. Die Sängerin appellierte an die Menschen, endlich Weltfrieden zu erreichen. "Wenn hier im Nahen Osten Frieden herrscht, kann auf der ganzen Welt Frieden herrschen. Ich habe aus einem ganz besonderen und wichtigen Grund beschlossen, meine Welttour in Israel zu beginnen. Man kann nicht Fan von mir sein und nicht Weltfrieden wollen! Wir alle bluten in derselben Farbe. Wenn wir alle über unsere Egos, unsere Titel, die Namen unserer Länder und unsere Religionen hinauswachsen und jeden um uns mit Würde und Respekt behandeln, sind wir auf dem Weg zu Frieden“, sagte Madonna.

In der Vergangenheit gab es immer wieder Berichte, dass nicht mit jeder Kollegin Frieden herrscht. Madonna soll mit Lady Gaga auf Kriegsfuß sein. Bei ihrem Konzert gab die 53-jährige auch den Lady Gaga Hit "Born This Way" zum Besten. Ihrer jüngeren Kollegin wird öfters vorgeworfen, Madonnas Musikstil aus den 80ern zu imitieren. Madonna stellte klar: "Sie ist nicht ich!"


Teilen:
Geh auf die Seite von: