Von Jasmin Pospiech 0
Sein Sprecher dementiert

Macaulay Culkin: Sprecher dementiert die Drogengerüchte

In letzter Zeit häuften sich die Drogengerüchte um Macaulay Culkin. Doch sein Sprecher blockt alles ab, obwohl der Schauspieler schon in der Vergangenheit wegen seiner Drogendelikte aufgefallen ist.


Abgemagert und traurig sieht er aus, wie die jüngsten Paparazzi-Fotos zeigen, als er mutterseelenallein und im Schmuddellook sein Appartement in New York verlässt. Da ist es nicht schwer verwunderlich, wenn ganz Hollywood rätselt, ob der "Kevin allein zuhaus"- Schauspieler nun drogenabhängig ist oder nicht. Es soll gar Heroin im Spiel sein und auch die Bilder lassen erahnen, dass es da nicht mit natürlichen Dingen zugeht. Auch wenn sein Sprecher jetzt alle Drogengerüchte vom Tisch gefegt und fleißig dementiert hat. Doch manchmal sprechen Bilder mehr als Worte und können die grausame Wahrheit nicht mehr verleugnen.

Fakt ist, dass Culkin in der Vergangenheit oftmals mit Drogenproblemen zu kämpfen hatte und deshalb auch schon mehrmals von der Polizei verhaftet wurde. Doch war seine damalige Freundin Mila Kunis (29) der Fels in der Brandung, der ihn immer wieder auf den Boden zurückgeholt hat. Aber seit der Trennung Anfang 2011, die er nie wirklich verkraftet hat, scheint er sich aufgegeben zu haben. Das seine Ex-Freundin jetzt mit ihrem ehemaligen "Die wilden Siebziger"-Kollegen Ashton Kutcher (34) angebandelt hat und auch schon mit ihm in den Liebesurlaub nach Bali gedüst ist, macht die Situation für Culkin nur noch schlimmer. Was es auch ist, dass ihm so zusetzt, er will es nicht preisgeben und sein PR-Team versucht, mehr schlecht als recht, die Wahrheit vor der Welt zu verbergen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: