Von Fabienne Claudinon 0
„Heroes“-Interpret

Måns Zelmerlöw: So ging es für den ESC-Gewinner 2015 weiter

Måns Zelmerlöw und Petra Mede

Måns Zelmerlöw und Petra Mede moderieren den diesjährigen ESC

(© artpool.com)

Am 21. Mai 2015 gewann Måns Zelmerlöw den „Eurovision Song Contest" in Österreich. Für Schweden erreichte der gutaussehende Sänger 365 Punkte. Doch wie ging es für Måns eigentlich nach dem Sieg weiter? Wir verraten es euch!

Måns Zelmerlöw (29) holte am 21. Mai 2015 den Sieg beim „Eurovision Song Contest" für Schweden. Bei dem Musikwettbewerb, der damals in Österreich stattfand, gewann der schwedische Sänger mit seinem Song „Heroes“ und stolzen 365 Punkten. Die dritt höchste Punktzahl in der Geschichte des ESC. Mit dem Sieg holte er die Veranstaltung in sein Heimatland, die am 14. Mai in Stockholm ausgetragen wird.

Nach dem ESC-Sieg ging es für Måns Zelmerlöw erfolgreich weiter. Der gutaussehende Sänger trat auf zahlreichen Musikfestivals in Schweden und Finnland auf. Bevor er im September auf große Europatour mit 17 Auftritten ging. Noch bevor es auf große Tournee ging, besuchte Måns noch China, um sein Album „Perfectly Damaged“ zu promoten. Im Januar 2016 flog Måns Zelmerlöw nach Australien und trat dort bei der Tour des Australischen Popsängers Guy Sebastian (34) als Überraschungsgast auf. Dieses Jahr wird der ESC-Gewinner zusammen mit der schwedischen Moderatorin Petra Mede (46) den „Eurovision Song Contest" moderieren. Gute Chancen auf den Sieg hat dieses Jahr übrigens der Russe Sergey Lazarev.

Wer den ESC 2016 gewinnen wird, erfahren wir am 14. Mai ab 20.15 Uhr in der ARD.

Quiz icon
Frage 1 von 12

"Eurovision Song Contest" Quiz Wer gewann den ESC mit einem absoluten Punkte-Rekord?