Von Anita Lienerth 0
Nach ihrem Gewinn für „12 Years a Slave“

Lupita Nyong'o kritisiert ebenfalls die Oscars 2016

Lupita Nyong'o kritisiert die Oscars

Lupita Nyong'o kritisiert die Oscars

(© Getty Images)

Zum zweiten Mal in Folge stehen auf der Liste der Nominierten der alljährlichen Oscarverleihungen nur weiße Schauspieler, Regisseure und Produzenten. Nun hat die Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o, wie auch viele ihre Kollegen, die Wahl der Nominierten kritisiert.

Am 28. Februar werden die alljährlichen Oscars verliehen. Doch zum zweiten Mal in Folge sind in den wichtigsten Kategorien des Filmpreises nur weiße Hollywoodgrößen nominiert. Die Wahl der Nominierten ist für viele dunkelhäutige Schauspieler unverständlich und ungerechtfertigt. So kritisierte nun Oscar-Preisträgerin Lupita Nyong’o (32) die Wahl der Nominierten. Auf Instagram veröffentlichte sie ein Statement zur Minderheit der Schwarzen bei den Oscars: „Ich bin sehr enttäuscht über diese fehlende Einbeziehung von Schwarzen bei den diesjährigen Oscar-Nominierungen.“

Weiterhin kritisiert sie, dass die Academy eine Richtung vorgibt, wie gute Kunst auszusehen hat, und nicht nur die beste Arbeit in der Filmbranche reflektiert. Lupita Nyong'o erhielt 2014 den Oscar als beste Nebendarstellerin für ihre Darbietung im Film „12 Years a Slave“. Nun ist sie sehr enttäuscht darüber, dass nach ihr kein dunkelhäutiger Schauspieler die Chance hat, ebenfalls eine Auszeichnung zu erhalten.

Jada Pinkett Smith boykottiert die Oscars

Schon Will Smiths Ehefrau Jada Pinkett Smith (44) kritisierte die Oscar-Verleihung und plant sogar, die Awards zu boykottieren. In den Augen der Schauspielerin gibt es zahlreiche dunkelhäutige Kandidaten, welche einen Oscar verdient hätten - darunter Samuel L. Jackson für seine Darbietung in „The Hateful Eight“ oder Will Smith im Film „Concussion“. Doch keiner dieser Hollywoodgrößen hat in diesem Jahr die Chance, einen der begehrten Preise mit nach Hause zu nehmen...

Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?