Von Nils Reschke 0
Star-Tenor in der Klinik

Lungenembolie! Große Sorge um Placido Domingo

Fünf Opern-Aufführungen im Juli in Madrid wurden bereits. Ans Singen ist nicht zu denken. Placido Domingo braucht jetzt vor allem eines: Ruhe.

Placido Domingo

Placido Domingo

(© Getty Images)

Große Sorge um einen großen Opernstar: Placido Domingo musste ins Krankenhaus, liegt bereits seit Montag in einer Klinik in Madrid. In der spanischen Hauptstadt beobachten die Ärzte rund um die Uhr den Gesundheitszustand des Starsängers. Der 72-Jährige habe eine Lungenembolie erlitten, bestätigte auch das Teatro Real.

Und das ausgerechnet jetzt. Noch im Juli waren fünf Aufführungen von Daniel Catans Oper „Il Postino“ im Teatro Real vorgesehen. Diese Termine musste Placido Domingo nun absagen. Für ihn soll Vicente Ombuena seine Rolle singen. Flach fällt auch eine Aufführung, auf die sich der Tenor ganz besonders gefreut hatte: Bei einem Open Air wollte der 72-Jährige am 21. Juli auf der Plaza Mayor als Orchesterleiter in Erscheinung treten.

Placido Domingo muss sich Ruhe gönnen

Ausgelöst sei die Lungenembolie durch ein Blutgerinnsel worden. Nach Angaben der Klinik sei Domingo mittlerweile erfolgreich behandelt worden, doch raten ihm die Ärzte nun zu mindestens drei bis vier Wochen Ruhe. Wann genau Placido Domingo auf die Bühne zurückkehren kann, steht derzeit leider noch in den Sternen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: