Von Mark Read 0
Poldi hat Spaß

Lukas Podolski verwandelt sich in einen Samurai

Lukas Podolski gilt als Spaßvogel unter den Profifußballern. Seinen Sinn für Humor und zudem seine Vorliebe für Verkleidungen stellte der Nationalspieler nun auf der Japan-Tour seines Klubs FC Arsenal unter Beweis.


Es gibt Fußballer, die umgibt ein Hauch von Arroganz und eine Aura der Unnahbarkeit. Und dann gibt es Typen wie Lukas Podolski (28). Es gibt viele Gründe für die ungeheure Beliebtheit unseres Nationalkickers. Neben seinen sportlichen Qualitäten spielt da sicher auch seine unkomplizierte, lockere Art eine große Rolle.

Dass "Poldi" einfach ein Spaßvogel ist, stellte er nun auf der laufenden Japan-Tour seines Vereins FC Arsenal unter Beweis. Die Londoner reisen gerade als Vorbereitung auf die neue Saison durch Fernost. Und was bringt man außer Sushi sofort mit Japan in Verbindung? Richtig, Samurais.

Lukas Podolski als Schwertkämpfer

Also ließ sich Lukas Podolski nicht zweimal bitten. Er schlüpfte in die Verkleidung eines Schwertkämpfers und ließ sich mit gezücktem Schwert kampfbereit ablichten. Das Ergebnis postete er bei Facebook und schrieb darunter: "Japan - ein großes Land mit großer Tradition. Da wollte ich mal in der Haut eines Samurais stecken. Geiles Kostüm!"

Das ist es in der Tat, und fast noch witziger sind die Schwertkampfbilder, die sein deutscher Mannschaftskollege Per Mertesacker (28) postete. Mit dem lieferte sich Podolski nämlich einen epischen Kampf, natürlich nur zum Spaß.


Teilen:
Geh auf die Seite von: