Von Mark Read 0
Top-Leistungen bei Arsenal

Lukas Podolski und sein Traumstart auf der Insel

Nicht wenige Experten bezweifelten, dass sich Lukas Podolski bei seinem neuen Verein Arsenal London durchsetzen kann. Doch weit gefehlt: Der deutsche Nationalspieler traf am Wochenende zum zweiten Mal in Serie und bekam hinterher ein großes Lob vom Trainer.


Er hat die Kritiker eindrucksvoll verstummen lassen: Lukas Podolski ist bei seinem neuen Verein Arsenal London nicht nur auf Anhieb Publikumsliebling geworden, sondern auch in der Premier League endgültig angekommen. Am Wochenende war "Poldi" beim eindrucksvollen 6:1-Sieg des FC Arsenal gegen Southhampton einer der überragenden Akteure. Er erzielte nicht nur ein Tor selbst mit einem sehenswerten Freistoß, sondern bereitete einen weiteren Treffer, ein Eigentor des Gegners, vor.

Sein Trainer Arsene Wenger war hinterher voll des Lobes: "Er ist körperlich stark und ein fantastischer Vollstrecker", so Wenger über den 27-jährigen Nationalspieler. Bereits im Spiel zuvor, einem 2:0-Erfolg in Liverpool, hatte der Ex-Kölner sein erstes Tor in England erzielt. Zum Saisonauftakt hatte Arsenal zweimal nur 0:0 gespielt, doch nach den beiden Siegen am Stück ist das Team aus der Hauptstadt nun auf Platz drei der Tabelle vorgerückt.

Die Fans haben Podolski sofort ins Herz geschlossen. Es gibt sogar schon einen eigenen Fangesang auf den Tribünen des Emirates Stadiums: "Lukas Podolski, he scores when he wants to." Frei übersetzt: Er trifft, wann er will. Zuletzt wollte er zweimal am Stück, und wenn er seine Leistungen bestätigt, werden es nicht seine letzten Tore in der Premier League gewesen sein.


Teilen:
Geh auf die Seite von: