Von Mark Read 1
Arsenal nur 0:0

Lukas Podolski glücklos im ersten Spiel für Arsenal

Am gestrigen Samstag absolvierte Nationalspieler Lukas Podolski sein erstes Pflichtspiel für seinen neuen Verein FC Arsenal. Doch das Debüt endete enttäuschend, die Londoner spielten torlos unentschieden.


Ordentlich, teilweise richtig gut, aber letztlich doch glücklos. So lässt sich das Debüt von Lukas Podolski im Dress des FC Arsenal beschreiben. Am gestrigen Samstag spielte der Nationalspieler, der im Sommer vom Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln zum Spitzenklub nach London wechselte, zum Premier-League-Auftakt von Beginn an, genau wie sein Landsmann Per Mertesacker in der Verteidigung. Doch trotz einiger ansprechender Aktionen konnte "Poldi" nicht verhindern, dass Arsenals Saisonauftakt zur Enttäuschung wurde - nur 0:0 zu Hause gegen den FC Sunderland.

Arsenal-Trainer Arsène Wenger schenkte Podolski das Vertrauen, nachdem der Superstar Robin van Persie den Verein in Richtung Manchester United verlassen hatte. Podolski soll den Holländer als Fixpunkt in der Offensiver ersetzen. Und in seinem ersten Spiel machte der 27-Jährige deutlich, dass er das Potenzial dazu hat. Er spielte voller Einsatz, holte sich viele Bälle, ließ sie oft geschickt für die Mitspieler prallen und suchte zuweilen auch selbst den Abschluss.

Letztlich stand Podolski aber im Schatten des zweiten neu verpflichteten Stürmers Santi Cazorla. Der Spanier wirbelte die Abwehr der Gäste ein ums andere Mal durcheinander und hatte einige gute Chancen. Dass es letztlich beim 0:0 blieb, war vor allem der schwachen Chancenverwertung zu verdanken. Auch der Franzose Olivier Giroud, der nach etwas über einer Stunde für Podolski ins Spiel kam, vergab eine dicke Torchance. Der Deutsche Nationalspieler ist zwar nach seinem ersten Spiel für Arsenal beileibe noch nicht bei 100 Prozent, doch er hat seine Visitenkarte abgegeben. Mal sehen, ob ihm Wenger auch im nächsten Spiel das Vertrauen schenkt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: