Von Martin Müller-Lütgenau 0
Zum Zuschauen verdammt

Lukas Podolski: Der DFB-Star erklärt sein Achtelfinal-Aus

Am morgigen Montag trifft die DFB-Elf im WM-Achtelfinale auf Algerien. Nicht mit dabei sein wird Lukas Podolski. Der Angreifer äußert sich jetzt erstmals zu seinem Ausfall und einem möglichen Start im Viertelfinale.

Lukas Podolski

Lukas Podolski

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Am Ende qualifizierte sich die Deutsche Nationalmannschaft souverän für das Achtelfinale der WM. Wenn es am morgigen Montag um 22:00 Uhr gegen Algerien um den Einzug ins Viertelfinale geht, muss Lukas Podolski das Treiben hilflos von der Bank aus mit ansehen, denn der 29-Jährige fällt aufgrund einer Zerrung aus.

Kampfansage für die nächste Runde

„Für mich ist erst mal Pause“, bestätigt Podolski auf seiner Facebook-Seite, „hab im Spiel gegen die USA bisschen was abbekommen. Jetzt heißt es arbeiten, nach vorne schauen und die Jungs pushen. Ich will im Viertelfinale wieder auf dem Platz stehen.“

Auch wir würden uns freuen, wenn „Poldi“ in der kommenden Runde wieder mit an Bord wäre und drücken den Jungs morgen Abend beide Daumen.

In unserer Bildergalerie: Die heißesten Spielerfrauen der WM 2014


Teilen:
Geh auf die Seite von: