Von Victoria Heider 0
„Katharina Strasser“ bei „Die Bergretter“

Luise Bähr: „Mich interessieren starke und mutige Frauenrollen“

Luise Bähr "Die Bergretter"

Luise Bähr verkörpert bei "Die Bergretter" die Sanitäterin "Katharina Strasser"

(© Spöttel Picture / imago)

Bei „Die Bergretter“ spielt Luise Bähr die Rolle der mutigen „Katharina Strasser“ und geht in dieser voll und ganz auf. Ab Anfang November kommen die neuen Folgen der ZDF-Serie raus, gegenüber „Promipool“ hat Luise Bähr verraten, was sie besonders an „Katharina Strasser“ gereizt hat und was sie besonders Schade am Aus von „Männer! Alles auf Anfang“ findet. Zudem hat sie uns von ihrem ungewöhnlichen Hobby erzählt.

Schauspielerin Luise Bähr (36) ist seit 2014 Mitglied des Teams von „Die Bergretter“ und rettet als „Katharina Strasser“ im TV Menschenleben. Die Rolle der taffen Sanitäterin hat für sie dabei einen ganz besonderen Reiz, wie sie gegenüber „Promipool“ erklärt: „Mich interessieren starke und mutige Frauenrollen. Als Rettungssanitäterin bei der Bergrettung riskiert ‚Katharina“ täglich ihr Leben, um das anderer zu retten. Es ist nicht einfach, immer wieder mit dem Tod konfrontiert zu werden, aber genau dieser Herausforderung stellt sie sich mutig.“ So ein anspruchsvoller Part erfordert natürlich auch eine gründliche Vorbereitung und vollen Körpereinsatz. „Eine actionreiche Rolle stand schon immer auf meiner Wunschliste! Die Dreharbeiten fanden größtenteils im Hochgebirge statt, daher sind Kletterkenntnisse und gute Konditionen Voraussetzung“, so Bähr, die die Außendrehs vor dem spektakulären Bergpanorama besonders genossen hat.

Sie liebt die Abwechslung

Extrem spannend an der Arbeit als Schauspielerin findet Luise Bähr die Möglichkeit, immer wieder in andere Charaktere schlüpfen zu können und so viel Neues zu entdecken. Deshalb steht, nachdem sie in „Hanna – Folge deinem Herzen“ in einer Telenovela mitgespielt hat, ein solches Format erstmal nicht auf dem Drehplan. „Mich reizen grundsätzlich Dinge, die ich noch nicht ausprobiert habe sowie neue Aufgaben an denen man wachsen kann. Man hat schließlich nur dieses eine Leben und das möchte ich möglichst abwechslungsreich gestalten. Aber wie heißt es so schön: Sag niemals nie!“, erklärt sie lachend.

Einen Part hätte sie aber definitiv gerne noch länger gespielt – die verrückte „Joyce Kopinski“ aus der RTL-Serie „Männer! Alles auf Anfang“, von der es leider keine 2. Staffel gab. „Es war ein riesen Spaß, dieser durchgeknallten Figur Leben einzuhauchen und ihre Abgründe zu erforschen“, schwärmt sie. Umso mehr hat sich Bähr gefreut, dass die Serie trotz ihrem frühen Ende für den Deutschen Comedypreis 2015 als „Beste Comedyserie“ nominiert war.

Luise Bährs ungewöhnliches Hobby

Doch nicht nur beruflich liebt Luise Bähr die Vielfalt, auch ihre Freizeit gestaltet sie sehr abwechslungsreich und vor allem sehr aktiv. „Ich mag zwar zierlich wirken, aber in mir schlummert eine outdoorbegeisterte Snowboarderin und Kiterin. Mein Werkzeugschrank ist fast so groß wie mein Kleiderschrank, außerdem stehe ich auf schnelle Autos und fahre gerne Kleinwagen mit 220 PS“, so Bähr. Doch die hübsche Schauspielerin, welche schon seit zehn Jahren glücklich vergeben ist, hat noch ein sehr ungewöhnliches Hobby, das man ihr sicher nicht zugetraut hätte. „Ich stelle zu Hause selbst Wurst und Schinken her, um mich ein Stück weit unabhängig von der Lebensmittelindustrie zu machen“, verrät Bähr, die gerade ein Kind erwartet.

Die neue Staffel von „Die Bergretter“ ist ab dem 5. November 2015 jeden Donnerstag um 20.15 Uhr im ZDF zu sehen.