Von Mark Read 0

Lothar Matthäus ist sichtlich enttäuscht von Ex-Frau Liliana


Am 2. Februar 2011 wurden Liliana und Lothar Mathäus offiziell in Hallein im Salzburger Land, Österreich, geschieden. Kurz danach erklärte das Teilzeit-Model Liliana jedoch öffentlich, dass die Scheidung nicht gültig sei. Das überraschte nicht nur Herrn Matthäus, sondern auch die Öffentlichkeit.

Durch die Scheidung des wohl prominentesten deutschen Scheidungspaars entstand ein tiefer Riss zwischen Lothar und Liliana Matthäus. Dabei ist Lothar über die öffentliche Anzweiflung der Scheidung seiner Ex-Frau äußerst tief getroffen. Jetzt gab das einstige Fußball-Ass bei einem Interview seinen Gefühlen mal wieder freien Lauf:

„Die Schlagzeilen um unsere Scheidung haben mich schon sehr irritiert. Das enttäuscht einen schon, denn wir haben eine tolle Zeit erlebt, mit allen Höhen und Tiefen. Da muss man versuchen, fair mit der Situation umzugehen“, so der enttäuschte Loddar. „Fair war Lilianas Verhalten auf jeden Fall nicht. Nachdem die Salzburger Staatsanwaltschaft die Ermittlungen wegen der Gültigkeit der Scheidung eingestellt hatte, reichte ihr Anwalt erneut eine Nichtigkeitsklage gegen die Scheidung ein. Wir müssen das falsche Verfahren zum Wohle beider Beteiligten zu einem ordnungsgemäßen Abschluss bringen. Ich rechne damit, dass das Gericht erst in ein, zwei Monaten entscheiden wird, ob die Scheidung ungültig ist und wie in dem Zivilverfahren weiter verfahren wird“, so Matthäus weiter im RTL-Interview.

Es gibt derzeit also keine endgültige Klärung in Sachen Scheidung. Doch Lothar Matthäus ist trotzdem diesbezüglich zuversichtlich: „Ich hoffe, dass ich irgendwann mit Liliana wieder befreundet sein kann, so wie mit meinen anderen Ex-Frauen auch“, so der Ex- Fußballstar.

 

Ja, ja - die Geister, die ich rief- die werd` ich nicht mehr los…!


Teilen:
Geh auf die Seite von: