Von Mark Read 0

Loki Schmidt ist tot


Loki Schmidt, die Ehefrau des Altbundeskanzlers Helmut Schmidt starb Mittwochnacht im Alter von 91 Jahren. Die Todesnachricht wurde am Donnerstag aus dem Berliner Büro Helmut Schmidts bestätigt.

Loki Schmidt, die auch Ehrenbürgerin von Hamburg und Naturschützerin war, wurde 91 Jahre alt. Sie hatte sich am 23. September dieses Jahres bei einem Sturz in ihrem Haus in Hamburg im Stadtteil Langenhorn den Fuß gebrochen und musste anschließend operiert werden. Seitdem verschlechterte sich ihr Gesundheitszustand rapide.

Sie starb demnach in ihrem Reihenhaus in Hamburg-Langenhorn, in dem sie bis zuletzt gemeinsam mit ihrem Ehemann, dem ehemaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt wohnte.

Loki Schmidts Tochter Susanne sei bei ihr gewesen, teilte eine Sprecherin des Altkanzlers mit. Helmut Schmidt sei zum Todeszeitpunkt in Berlin gewesen und am Morgen sofort nach Hamburg zurückgekehrt.

In einem Interview hatte Loki Schmidt noch kürzlich gesagt, dass sie und ihr 91 Jahre alter Mann Helmut davon träumen, im Juni 2012 den 70. Hochzeitstag feiern zu können.

Die alljährliche Kür der „Blume des Jahres“ und die von ihr gegründete „Stiftung zum Schutz gefährdeter Pflanzen“ beanspruchten Loki Schmidt bis ins hohe Alter.

Auch als Buch-Autorin war die am 3. März 1919 als Tochter eines Werftarbeiters in Hamburg geborene Loki Schmidt sehr erfolgreich. Ihr im Jahr 2008 erschienenes Buch „Erzähl doch mal von früher“ wurde ein Bestseller. Am 7. Oktober dieses Jahres wurde ihr Buch „Auf dem roten Teppich und fest auf der Erde“ veröffentlicht.

Das Ehepaar Loki und Helmut Schmidt sorgte in all den Jahren nie für private Negativschlagzeilen. Sie führten eine vorbildliche und beständige Ehe.

Herzliches Beileid unserer Redaktion an die Familie von Helmut Schmidt.

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: