Von Jasmin Pospiech 0
Gar nicht lustig

"Little Britain"-Star David Walliams ist schwer depressiv

"Little Britain"-Star David Walliams soll seit seiner Kindheit an schweren Depressionen leiden. Jetzt erzählt er erstmals davon in seiner nächsten Woche erscheinenden Biografie von seinem beschwerlichen Weg bis hin zu seinem momentanen Behandlungsaufenthalt.


In Großbritannien ist David Walliams (41) ein großer Fernsehstar, hier kennt ihn kaum jemand, außer vielleicht die eingefleischten "Comedy Central"-Gucker.

 

Denn in der erfolgreichen Sketch-Comedy-Serie "Little Britain" bringt er seine Landsmannen mit seinem sarkastischen und typisch britischen, trockenen Humor stets zum Brüllen. Dass ihm selbst privat nicht so oft zum Lachen ist oder war, kann man sich kaum vorstellen. Seit Jahren soll der gut aussehende Kabarettist an schweren Depressionen leiden. Auch mehrere Suizidversuche soll er schon bereits hinter sich haben, wie er in seiner Autobiografie "Camp David", die kommende Woche erscheint, beichtet. Und er hat bereits das gesamte Suizid-Register durch: denn zweimal hat er sich angeblich schon versucht, zu erhängen, einmal mit zarten 12, das zweite Mal mit 32 Jahren. Als er 18 war, nahm er eine Überdosis Schmerzmittel, er hat sich schon einmal die Pulsadern aufgeschnitten und zu guter Letzt hatte er schon einmal den auto-aggressiven Gedanken, sich vor den Zug zu werfen.

Das hört sich erzählt alles so emotionslos an, ist aber, wenn man mal länger darüber nachdenkt, echt harter Tobak! Gott sei Dank, hat sich der beliebte Comedian jetzt dazu entschlossen, Hilfe aufzusuchen und in Behandlung zu gehen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: