Von Sabine Podeszwa 4
Lisa Wohlgemuth ganz risikoreich

Lisa Wohlgemuth: Für DSDS legte sie ihre Ausbildung auf Eis

Lisa Wohlgemuth setzt bei DSDS alles auf eine Karte. Sie hofft auf die große Musikkarriere und hat ihre Ausbildung zur Friseurin vorläufig unterbrochen. Ob sie sie wieder aufnehmen wird oder es schafft im Musikbusiness Fuß zu fassen, wird sich in den nächsten Monaten rausstellen.

Lisa Wohlgemuth von DSDS 2013

Lisa Wohlgemuth war 2013 DSDS-Finalistin

(© Getty Images / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Wer es in die Mottoshows von DSDS schafft, der hat es in der Regel weit gebracht und hat gute Chancen im Anschluss eine Musikkarriere aufzubauen. Dementsprechend kann es sich durchaus lohnen, wenn man andere Verpflichtung erst einmal ruhen lässt und sich voll und ganz auf die Gesangskarriere konzentriert. Das dachte sich auch Lisa Wohlgemuth und hat seit ihrer erfolgreichen Teilnahme bei DSDS ihre Friseurinnen-Ausbildung auf Eis gelegt.

Lisa Wohlgemuth will sich auf die Musik konzentrieren

"Ich habe meine Friseurausbildung seit DSDS unterbrochen. Ich will mich jetzt auf die Musik konzentrieren, auch wenn ich nicht gewinnen sollte. Friseurin kann ich noch mein ganzes Leben werden, jetzt ist die Musik wichtig" verriet die 21-jährige der BILD. "Ich bin ein risikofreudiger Mensch. Mein ganzes Leben ist ein reines Risiko. Wer nichts riskiert, der lebt auch nicht richtig" ist Lisa überzeugt.

Lisa hofft, dass sie am Samstag voll und ganz mit ihrem Auftritt überzeugen kann und sie weiß, dass sie sich im Halbfinale keine Fehler mehr erlauben darf, denn die Konkurrenz ist mit Beatrice Egli und Ricardo Bielecki natürlich sehr stark. "Ich weiß echt nicht, wer gewinnen wird. Das kann ich gar nicht einschätzen. Aber ich würde natürlich sehr, sehr gern gewinnen" sagt sie.

Ob Lisa es tatsächlich bis ins Finale schafft, seht ihr am Samstag um 20.15 Uhr bei RTL.

[poll id=217]


Teilen:
Geh auf die Seite von: