Von Mark Read 0

Lindsay Lohan: Zu pleite für die Psychobehandlung?


Lindsay Lohan ist nach ihrem Hausarrest im Juni nun auf Bewährung. Zusätzlich dazu verdonnerte sie die Richterin zu einer psychologischen Behandlung, der sie sich unterziehen muss. Laut Lindsays Anwalt kann seine Mandantin sich eine psychologische Behandlung nicht leisten und konnte deshalb dieser Auflage des Gerichts noch nicht nachkommen!

Das Leben von Lindsay Lohan ist ein einziges Drama, für das sie selbst verantwortlich ist. Nachdem sie vor einigen Monaten Schmuck bei einem Juwelier geklaut hatte und dafür einen Hausarrest ableisten musste, stehen jetzt noch mehrere Sozialstunden und eine psychologische Behandlung aus. Laut ihrem Anwalt ist sie nicht in der Lage, die angeordnete psychologische Behandlung zu bezahlen. Die Richterin möchte sie jedoch damit nicht durchkommen lassen und hat nun angeordnet, dass Lindsay sich innerhalb der nächsten 21 Tage für eine Behandlung anmelden und den Beweis dafür vorbringen muss. Was das Finanzielle angeht, soll Linday sich von jemand bekanntem aushelfen lassen. Da könne das Gericht keine Rücksicht drauf nehmen.

Des Weiteren ordnete die Richterin an, dass Lindsay ihre noch fehlenden Sozialstunden innerhalb diesen Jahres abzuleisten hat. Die Bewährung dauert dann noch drei Jahre. Oh weh, drei Jahre? Da kommt ja noch was auf uns zu. Wir sind zuversichtlich, dass Lindsay uns in dieser Zeit mit spannenden Geschichten aus dem Gericht versorgen wird.


Teilen:
Geh auf die Seite von: