Von Mark Read 0

Lindsay Lohan verlässt das Gefängnis - und geht in die Suchtklinik


Lindsay Lohan hat heute das Gefängnis verlassen. Nach 13 Tagen hinter schwedischen Gardinen ist das It-Girl wieder auf freiem Fuß. Das heißt, nicht ganz: Denn vom Gefängnis aus ging es für Lohan direkt weiter in die Suchtklinik. Dort muss sie sich einer Therapie unterziehen, um ihre Abhängigkeit endgültig in den Griff zu bekommen.

Ursprünglich wurde die 24jährige zu 90 Tagen Knast und drei Monaten Suchtklinik-Aufenthalt verurteilt. Die Gefängnisstrafe wurde jedoch bald aus zwei Wochen reduziert. Sofort hallte der Aufschrei wegen eines vermeintlichen Prominentenbonus durch die Medienlandschaft. Allerdings ist eine Strafreduzierung in Kalifornien nichts unübliches. Die Gefängnisse dort sind schlicht zu überfüllt, weswegen Gefangene mit vergleichsweise milden Delikten schneller wieder entlassen werden.

Lohan wurde übrigens verknackt, weil sie gegen ihre Bewährungsauflagen verstoßen hatte. Sie wurde zweimal betrunken am Steuer erwischt und schwänzte sieben Sitzungen ihrer Suchttherapie. Zumindest letzteres sollte ihr nicht wieder passieren, wenn sie aus der Suchtklinik entlassen wird. Wann das der Fall sein wird, ist aber noch nicht klar.


Teilen:
Geh auf die Seite von: