Von Mark Read 0

Lindsay Lohan tritt Haftstrafe an


Gestern war es soweit. Lindsay Lohan musste die gefürchtete Haftstrafe antreten, zu der sie zuvor wegen Verstoßes der Bewährungsauflage verurteilt wurde. Mit ein paar Minuten Verspätung betrat Lohan das Gerichtsgebäude. An ihrer Seite waren ihre on/off Anwältin Shawn Chapman Holley sowie ihre Mutter und Schwester Ali. Als die Handschellen im Gericht klickten, durften keine Kameras anwesend sein. Allerdings verriet ein Beobachter, dass ihre Schwester bitterlich geweint haben soll. Durch einen Hinterausgang wurde Lindsay Lohan in das Frauengefängnis in Los Angeles gebracht, wo das It Girl nun eine kleine Zelle bezogen hat.

Aus Sorge um ihre Sicherheit wird Lindsay ihre Haftzeit isoliert von den anderen Häftlingen verbringen. Kurz vor Haftantritt soll die 24 jährige mit den Nerven am Ende gewesen sein. Ein Insider berichtete "people.com: "Lindsay konnte nicht schlafen und hat kaum gegessen. Sie hat die ganze Zeit geweint, Kette geraucht und an ihren Fingernägeln gekaut. Sie ist ein nervöses, zappeliges Elend und ihre Familie, Anwälte und Freunde machen sich große Sorgen um ihren Zustand.“ Sogar ihre Ex Freundin Samantha Ronson schaute bei der Schauspielerin vorbei.

Nun gibt es kein Zurück mehr. Das Starlet hat ihre erste unglamouröse Nacht im Gefängnis verbracht. In einer 3,5m x 2,5m großen Zelle muss Lindsay nun 22 Stunden am Tag verbringen. Bei guter Führung kann Lohan sogar nach zwei Wochen entlassen werden und muss nicht die ganzen 90 Tage absitzen. Dies teilte der Sheriff am Tag des Haftantritts mit. Diese Nachricht wird die Schauspielerin sicherlich freuen. Nach der Haftentlassung muss Lindsay innerhalb von 24 Stunden ihren Bewährungshelfer kontaktieren. Außerdem kann ihre Strafe nicht in Sozialstunden abgewandelt werden.


Teilen:
Geh auf die Seite von: