Von Mark Read 0

Lindsay Lohan: stellt Vater an den Pranger


„Papa hat mir so viel Leid angetan“, so diskreditiert Lindsay Lohan ihren Vater Michael Lohan und erhebt dabei schwere Vorwürfe gegen ihn. Nach Angaben von Jungschauspielerin Lindsay soll ihr Vater sogar gewalttätig sein.

Dabei berichtet sie von Aggressionen, Gewalt und sogar Morddrohungen. Die Vorwürfe der abgestürzten Lindsay gegen ihren bösen „Rabenvater“ Michael Lohan sind schwerer Natur.

Trotzdem empfindet Lindsay noch Mitleid mit ihm, und neuerdings erkennt die Schauspielerin sogar eigene Fehler bei sich.

„Ich war verantwortungslos“, bekannte die 24-jährige Lindsay Lohan bei einem Interview gegenüber einem amerikanischen Magazin „und ich möchte mich gar nicht rausreden. Ich bin eben jung und neugierig gewesen, habe wie andere auch „einige Sachen“ ausprobieren wollen“, so lautete die Selbsterkenntnis der Lindsay.

Was sie genau damit meint, ist uns allen wohl ziemlich klar: Partyexzesse, Drogen- und Alkoholmissbrauch. Doch was den „Normalo“ von Lindsay Lohan unterscheidet, ist völlig klar: Die „Normalos“ kamen nicht ins Gefängnis und mussten keine schlagzeilenträchtige Entziehungskur in einer Reha- Klinik über sich ergehen lassen. Das ist eben das Verhängnis einer prominenten Person. Alles findet in der Öffentlichkeit statt.

Doch Lindsay hat noch einen anderen Schuldigen für ihren Absturz ausgemacht - nämlich ihren 50-jährigen und sehr erfolgreichen, ehrgeizigen Vater. Nicht erst seit Kurzem liefern sich die beiden eine öffentliche Schlammschlacht.

Ab jetzt wird es dann erst richtig schmutzig!

„Er hat mir, meiner Mutter und den Eltern meiner Mutter so viel Leid angetan“, klagt Lindsay im Interview ihren Vater Michael an und berichtet von einem grausamen Erlebnis:

Papa hat meinem Opa Schuhe an den Kopf geworfen und ihn damit bedroht, meine Mutter vor den Augen meines kleinem Bruders Dakota umzubringen. Ständig haben meine Eltern nur gestritten. Meine Mutter hat so gut es geht versucht, mich vor ihm zu schützen“, berichtete Lindsay weiter. „Aber ich wurde wegen der Situationen, in die mich mein Vater brachte, sehr schnell erwachsen“.

Ob die Schauspielerin Lindsay Lohan ihrem Vater Michael jemals verzeihen kann, bleibt noch im Dunkeln. Trotzdem nimmt sie ihn in Schutz:

„Er tut mir leid. Offensichtlich zeigt sein Verhalten doch ein Bedürfnis nach Aufmerksamkeit. Er ist unglücklich mit sich selbst. Und dieses Gefühl projiziert er eben auf andere“, so stellte Lindsay für sich fest.

Lindsay – die Zeit heilt die Wunden…

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: