Von Sabine Podeszwa 0
Lindsay Lohan bald clean?

Lindsay Lohan startet erneuten Entzug

Lindsay Lohan soll laut Gerichtsbeschluss clean werden, sonst muss sie ins Gefängnis. Der skandalträchtigen Schauspielerin blieb jetzt also nichts anderes übrig, als in der Betty-Ford-Klinik einzuchecken.

Die Skandal-Schauspielerin Lindsay Lohan

Besiegt Lindsay diesmal die Sucht?

(© Getty Images / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Es ist allgemein bekannt, dass Lindsay Lohan ein Drogen- und Alkoholproblem haben soll. Darum ist es eine positive Nachricht, dass die Schauspielerin am Donnerstagabend offenbar in der Betty-Ford-Klinik ihren Entzug angetreten haben soll.

Leider ist auch allgemein bekannt, dass Süchtige, die zum Entzug gezwungen werden, in der Regel sehr schnell wieder rückfällig werden. Deshalb ist dieser so positive Schritt von Lindsay Lohan von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Das Starlet begibt sich nämlich auf Anordnung des Gerichts in den Entzug.

Lindsay Lohan entgeht Haftbefehl

Wäre Lindsay diesen Schritt nicht gegangen, hätte die  Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl ausgestellt und Lindsay sich im Knast wiedergefunden. Da ist die Betty-Ford-Klinik sicherlich die angenehmere Wahl. Doch im Vorfeld gab es bereits diverse Dramen, denn anfangs wollte Lindsay in einer ganz anderen Einrichtung einchecken.

Im "Seafield Center" in New York hätte sie laut Top.de aber nicht rauchen dürfen. So etwas möchte die Schauspielerin sich natürlich nicht sagen lassen, auch nicht im Entzug, und beschloss deshalb stattdessen die "Morningside Recovery"-Klinik in Kalifornien aufzusuchen. Doch offenbar ergriff sie die Panik, denn sie tauchte dort nicht auf. Nun soll Lindsay sich in der Betty Ford Klinik befinden, die sie bereits aus einem vergangenen Aufenthalt kennt. Doch die Erinnerungen an ihren letzten Aufenthalt dort, dürften nicht allzu positiv sein, denn damals landete sie vor Gericht, nachdem sie sich mit einer Angestellten geprügelt hatte.

Das Drama, das sich Lindsay Lohans Leben nennt, geht somit in die nächste Runde.


Teilen:
Geh auf die Seite von: