Von Lena Gulder 0
Sexliste als Therapie

Lindsay Lohan: Sie beteuert Echtheit ihrer Sexliste

Vor einigen Wochen füllte Lindsay Lohan die Schlagzeilen mit einem pikanten Thema. Es tauchte eine Sexliste auf, die von der Schauspielerin selbst verfasst wurde. In einer Talkshow beteuerte Lindsay Lohan nun die Echtheit der Liste und erklärte den Hintergrund des schriftlichen Geständnisses.

Lindsay Lohan beteuert Echtheit ihrer Sexliste

Lindsay Lohan

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Lindsay Lohan ist mit Drogenexzessen und Gerichtsbesuchen zu einer der größten Skandalnudeln Hollywoods aufgestiegen. Obwohl sie einen Entzug machte, über den sie jetzt auch öffentlich spricht, sorgt sie immer noch für Skandale.

James Franco dementierte eine Affäre mit LiLo

Der letzte handelte um eine Sexliste, die aus der Feder der 27–Jährigen stammen soll. Darauf wurden viele bekannte Männer, unter anderem Heath Ledger und James Franco, erwähnt. Letzterer sorgte sich um seinen Ruf und dementierte das Gerücht. Oder war ihm die Affäre mit Lindsay Lohan einfach nur peinlich?

Bildergalerie: Lindsays Liebhaber.

Sexliste als Teil des Entzugs

Diese redete nun in der amerikanischen Talkshow von Andy Cohen sehr offen über das Papierstück und beteuerte, dass die Sexliste niemals an die Öffentlichkeit gelangen sollte. Es war eigentlich nur ein Teil von Lindsay Lohans Entzug. So empfehlen die Anonymen Alkoholiker, sich seiner Fehler bewusst zu werden und diese vor sich selbst und anderen einzugestehen. Nur dumm, wenn diese Verfehlungen an die Öffentlichkeit gelangen …


Teilen:
Geh auf die Seite von: