Von Mark Read 0

Lindsay Lohan: Polizei ermittelt


Kurz vor Weihnachten schockiert Lindsay Lohan mit neuen Schlagzeilen. Angeblich soll die Schauspielerin eine Angestellte in der Betty Ford Klinik angegriffen haben. Eine Anzeige gegen Lindsay sei bei der Polizei eingegangen. Für Lohan eine absolute Katastrophe, da sie gerade auf Bewährung ist.

Lindsay Lohan wurde wegen Drogenbesitz von einem Gericht erst zu Knast und dann zu einem Entzug verurteilt. Danach musste sich das Starlet wöchentlichen Drogentests unterziehen. Da ein Test von LiLo positiv ausfiel, ging sie freiwillig in die Entzugsklinik. Dort muss sie noch bis zum 3. Januar verweilen, wie das Gericht anordnete.

Doch nun soll Lindsay in der Klinik ausgerastet sein, wie die Angestellte behauptet. Angeblich sei die Schauspielerin nach einem Ausflug aus der Klinik zu spät wieder zurückgekehrt. Die Angestellte mutmaßte, dass Lohan Alkohol getrunken habe. Daraufhin soll sie einen Test gefordert haben. Doch Lindsay soll sauer geworden sein und es kam zum Streit. Die Angestellte sagte gegenüber "People", dass sie Lindsay nicht angegriffen habe. Doch Lohan soll sie am Arm gepackt haben, der nun angeblich verstaucht sei.

Der Vorfall soll sich am 12. Dezember ereignet haben. Sogar die Polizei kam zur Betty Ford Klinik, um die Anzeige aufzunehmen.

„Der Fall wird als minderes Delikt eingestuft“, wird der Polizist Joe Borja vom Magazin zitiert. Lindsay Lohan hat sich persönlich noch nicht dazu geäußert. Doch ihre Anwältin gab im Namen von der 24- jährigen ein Statement ab. „Wir werden uns erst zu dem Fall äußern, wenn alles genauestens untersucht wurde.“

Muss Lindsay aufgrund des Vorfalls erneut vor Gericht, dann könnte ihr wieder der Knast drohen, wenn sie schuldig gesprochen und es als Missachtung der Bewährung eingestuft wird. Noch ist dies aber alles reine Spekulation, solange die Untersuchung des Vorfalls noch andauert.


Teilen:
Geh auf die Seite von: