Von Stephanie Neuberger 0
Zu spät!

Lindsay Lohan lernt es einfach nicht

Lindsay Lohan wurde erst diese Woche erneut in Handschellen aus dem Gericht geführt. Die zuständige Richterin hob ihre Bewährung auf und verdonnerte das Starlet zu neuen Sozialstunden. Doch zum ersten Termin erschien die Skandalnudel gleich zu spät.


Langsam aber sicher hat die Richterin Stephanie Sautner die Nase voll von dem unbelehrbaren Starlet. Am Mittwoch stand Lindsay erneut vor Gericht, da sie gegen ihre Bewährungsauflagen verstoßen hat. Die Sozialstunden hat die 25-jährige nicht ordnungsgemäß erledigt und jettete stattdessen durch Europa.

Daraufhin kam die Richterin zu folgendem Schluss: Sie hob die Bewährung auf und rügte die Skandalnudel. "Es gab Verstoß über Verstoß. Bewährung ist ein Geschenk. Es ist ein Geschenk, kein Recht.” Lindsay betonte bisher immer, dass sie die Termine nicht wahrnehmen konnte, da sie arbeiten muss. Aber auch das kauft ihr das Gericht nicht mehr ab. Denn auch die Richterin weiß, was in den Medien über ihre prominente Angeklagte berichtet wird und dass sie gegenwärtig vor keiner Filmkamera steht.

Nachdem die Handschellen zum fünften Mal für Lohan klickten, kam sie später auf Kaution frei. Nun muss LiLo bis zum nächsten Gerichtstermin am 2. November 16 Stunden in einem Leichenschauhaus abarbeiten. Klingt nach einer machbaren Aufgabe. Doch nicht für das Starlet. Bereits am ersten Tag kam sie 40 Minuten zu spät, wie TMZ berichtet. Angeblich weil Lindsay den Weg nicht gefunden hat. Der Leiter ließ keine Milde walten und schickte die Schauspielerin sofort wieder nach Hause. Doch der Leiter des Leichenschauhauses bietet Lindsay an, wiederzukommen, wenn sie pünktlich erscheint.

Via Twitter rechtfertigte sich die 25-jährige für ihr Verhalten. "Wird nicht wieder passieren, jetzt weiß ich, wo ich hingehen muss!“, schrieb sie am Donnerstag. "Nach all dem Stress und Druck gestern und heute bin ich noch nie so froh gewesen, zur Therapie zu gehen.“

Man möchte fast meinen, dass Lindsay Lohan immer noch nicht den Ernst der Lage begriffen hat. Das Gericht wird sicherlich irgendwann genug von ihren Eskapaden haben und ihr keine weitere Chance geben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: