Von Mark Read 0

Lindsay Lohan: Erneut vor Gericht


Lindsay Lohan hat bereits einige Erfahrung mit dem amerikanischen Gesetz gemacht. Bewährung und gerichtliche Anordnungen sind für die 24-jährige nichts Neues und sogar das Gefängnis hat Lindsay bereits von Innen gesehen. Derzeit steht Lohan wegen des Diebstahls einer Halskette unter Hausarrest. Jetzt muss die Schauspielerin angeblich erneut vor Gericht, da sie während des Hausarrestes gegen die Bewährungsauflagen verstoßen haben soll.

Für Lindsay ist das Absitzen der Strafe in den eigenen vier Wänden kein Grund, Trübsal zu blasen. Im Gegenteil. Da es Zuhause doch am Schönsten ist, lädt das Starlet beinahe täglich Freunde und ihre Familie ein und vergnügt sich auf ihrer Dachterrasse. Da Lindsay  das Partyleben liebt, darf natürlich auch keine Party fehlen. So veranstalte die Skandalnudel kurzerhand eine Party in ihren eigenen vier Wänden. Ob dies der Sinn ihrer Strafe war, ist fraglich. Dennoch gilt: Solange Lindsay ihre Wohnung nicht verlässt, darf sie einladen, wen sie möchte. Was Lindsay Lohan allerdings nicht darf, ist Alkohol oder Drogen konsumieren.

Doch genau daran hat sich die Schauspielerin laut TMZ nicht gehalten. Lohan musste im Juni gleich zwei Mal zum Alkoholtest antreten. Dabei wurde laut der Klatschseite festgestellt, dass ein Test positiv ist. Damit ist Lindsay Lohan durch den gerichtlich angeordneten Test durchgefallen und muss erneut vor Gericht. Was ihr blüht, ist noch unklar. Allerdings könnte es sein, dass Lindsay ihre restliche Strafe doch noch im Knast absitzen muss.

Obwohl das Starlet mehrfach beteuerte, ihr Leben zu ändern und endlich wieder ohne Skandale und stattdessen mit ihren Leistungen für Aufmerksamkeit sorgen zu wollen, möchte dies nicht klappen. Allem Anschein nach hat auch diese erneute Strafe des Gerichts bei Lindsay keine Früchte getragen. Statt die Zeit zu nutzen, schmiss die 24-jährige lieber Partys für ihre Freunde. Es bleibt abzuwarten, ob das Gericht endgültig genug von Lindsays Eskapaden hat.


Teilen:
Geh auf die Seite von: